Ihre Unterstützung ist heute entscheidend – wir brauchen Sie!!

Wir bitte Sie Heute um eine Spende von 5 oder 10 das hilft uns Unkosten zu begleichen. Jede Spende, egal wie klein, hilft uns, weiterhin unabhängige Nachrichten zu liefern.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Wien: Ausländische Drogenhändler vergewaltigen Elf- und 14-Jährige

Wien: Ausländische Drogenhändler vergewaltigen Elf- und 14-Jährige


Auch bei unseren österreichischen Nachbarn herrscht nur noch Asyl-Chaos und eine unkontrollierte Migrantenflut. Die Auswirkungen davon bekommen die wirklich Schwächsten der Gesellschaft wie immer als Erstes zu spüren.

Wien: Ausländische Drogenhändler vergewaltigen Elf- und 14-Jährige

Von Alex Cryso

Derzeit stehen ein 17-jähriger und ein 18-jähriger Jugendlicher aus dem Wiener Stadtteil Meidling in dem dringenden Verdacht, zwei junge Österreicherinnen im Alter von gerade mal elf und 14 Jahren vergewaltigt zu haben. Fast schon überflüssig zu sagen, dass es sich bei den beiden Tätern erneut um Ausländer handelt. Der Volljährige stammt aus dem Irak, beim anderen wird der berühmte „Migrationshintergrund“ angegeben.

Am Donnerstagnachmittag waren die Mädchen dem 18-Jährigen in dessen Wohnung gefolgt, um dort Drogen zu kaufen. Dort befand sich bereits der 17-Jährige, als es zu den Übergriffen kam. Schon am Vortag hatten die beiden Mädchen von dem Iraker eine Ecstasy-Tablette erhalten und konsumiert.

Um an weiteren Stoff ranzukommen, kontaktierten sie den Dealer abermals. In dessen Wohnung soll es dann zwischen dem 17-Jährigen und der 14-Jährigen zunächst zu einvernehmlichem Geschlechtsverkehr gekommen sein, bevor der Jugendliche das Mädchen zu weiteren sexuellen Handlungen nötigte. Unterdessen wurde die Elfjährige vom dem 18-Jährigen vergewaltigt und sexuell missbraucht.

In letzter Not konnten die beiden Opfer aus der Wohnung fliehen und die Polizei verständigen. Die beiden Triebtäter wurden nur kurze Zeit später festgenommen, wobei sich der 17-Jährige schon wieder auf freiem Fuße befindet.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Andrzej Otrębski, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons


Sonntag, 13 November 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

wir, der gemeinnützige Verein hinter einer Nachrichtenwebseite, brauchen Ihre Hilfe, um unsere Arbeit fortzusetzen und unsere Vision einer unabhängigen, qualitativ hochwertigen Berichterstattung aufrechtzuerhalten.

Seit vielen Jahren haben wir uns zum Ziel gesetzt, unseren Leserinnen und Lesern eine umfassende Berichterstattung zu bieten, die von journalistischer Integrität und Unabhängigkeit geprägt ist. Wir glauben, dass es in einer Demokratie von entscheidender Bedeutung ist, eine breite Palette an Informationen zu haben, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Trotz unserer unabhängigen Ausrichtung sind wir auf Spenden angewiesen, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wir haben keine finanziellen Interessen und erhalten keine Unterstützung von großen Konzernen oder politischen Gruppierungen. Das bedeutet jedoch auch, dass wir nicht die Mittel haben, um alle Kosten zu decken, die mit dem Betrieb einer Nachrichtenwebseite einhergehen.

Deshalb bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Jeder Beitrag, den Sie leisten können, ist wichtig und hilft uns, unsere Arbeit fortzusetzen. Mit Ihrer Spende können wir sicherstellen, dass unsere Redaktion weiterhin unabhängig und frei von wirtschaftlichen Interessen arbeiten kann.

Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre großzügige Unterstützung und Ihr Vertrauen in unsere Arbeit. Gemeinsam können wir einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass eine unabhängige Berichterstattung auch in Zukunft erhalten bleibt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage