Wir bitten Sie heute zu spenden !!

Als unabhängiges Magazin sind wir jetzt auf Ihre Solidarität und Unterstützung angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!


Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

************

Mann nach Busunfall auf A7 gesucht, von Gendarmen angeschossen und verwundet

Mann nach Busunfall auf A7 gesucht, von Gendarmen angeschossen und verwundet


Ein etwa 40-jähriger Mann wurde am Sonntagnachmittag, dem 7. Mai 2023, von Gendarmen in der Gegend von Mornas auf der Autobahn A7 angeschossen und verwundet. Er wurde seit Samstagabend vom Militär gesucht, nachdem er in einen Busunfall verwickelt war, der auf derselben Autobahn stattfand. Bei dem Unfall wurden 14 Fahrgäste leicht verletzt.

Mann nach Busunfall auf A7 gesucht, von Gendarmen angeschossen und verwundet

Nach unseren Informationen war der Mann in einem BlaBlaCar unterwegs, das nach Lyon fuhr. Als der Bus in Mornas ankam, versuchte der Mann offenbar, dem Fahrer das Steuer zu entreißen, was den Unfall verursachte. Der Bus kam daraufhin von der Straße ab, blieb aber glücklicherweise aufrecht auf seinen Rädern stehen. Umfangreiche Rettungskräfte wurden eingesetzt, um die Verletzten zu versorgen, während die Gendarmen der Abteilung für Straßensicherheit (EDSR) von Vaucluse den flüchtigen Passagier aufspürten, der den Unfall verursacht hatte. Die Suche nach der Person dauerte die ganze Nacht an.

Am Sonntag brach in der Nähe eines Hauses im Mornas-Gebiet ein Buschfeuer aus, das die Gendarmen gemeinsam mit den Feuerwehrleuten bekämpften. Als sie am Einsatzort eintrafen, sahen zwei Soldaten einen Mann aus den Büschen auftauchen. Der Mann war bewaffnet mit einer Eisenstange und einem Messer und rannte Berichten zufolge auf die Gendarmen zu, während er „Allahu Akbar!“ rief. Trotz mehrfacher Aufforderung ließ der Mann seine Waffen nicht fallen, woraufhin die Soldaten gezwungen waren, in seine Richtung zu schießen.

Der Mann wurde am Bauch getroffen und von den Feuerwehrleuten medizinisch versorgt. Anschließend wurde er in ernstem Zustand ins Krankenhaus in Avignon eingeliefert. Seine Motive sind zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Die Staatsanwaltschaft von Carpentras hat eine Untersuchung eingeleitet und die Recherchebrigade Orange mit den Ermittlungen beauftragt.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Dienstag, 09 Mai 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage