+++ haOlam.de brauchen ihre Untertützung! ++++

Wir bitte Sie Heute um eine Spende von 5 € oder 10 € das hilft uns Unkosten zu begleichen. Jede Spende, egal wie klein, hilft uns, weiterhin unabhängige Nachrichten zu liefern.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Starkes Ansteigen antisemitischer Hassverbrechen in London im Zuge des Israel-Hamas-Krieg

Starkes Ansteigen antisemitischer Hassverbrechen in London im Zuge des Israel-Hamas-Krieg


Die Metropolitan Police berichtete kürzlich von einem erheblichen Anstieg antisemitischer Hassverbrechen in London, insbesondere im Zuge des jüngsten Kriegs zwischen Israel und der Hamas.

Starkes Ansteigen antisemitischer Hassverbrechen in London im Zuge des Israel-Hamas-Krieg

Die Metropolitan Police, die größte Polizeibehörde Großbritanniens, hat einen beunruhigenden Anstieg antisemitischer und islamfeindlicher Hassverbrechen in London festgestellt. Dies fällt in einen Zeitraum, der durch den jüngsten militärischen Konflikt zwischen Israel und der Hamas geprägt ist. Laut Polizeistatistik hat es zwischen dem 1. und 18. Oktober 218 antisemitische Straftaten gegeben, verglichen mit nur 15 im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Auch die Zahl der islamfeindlichen Straftaten ist von 42 auf 101 gestiegen.

Die Met hat in Reaktion auf den Angriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober ihre Patrouillen in Teilen Londons verstärkt und Beamte zu Religionsschulen und Gotteshäusern geschickt. Trotz dieser Maßnahmen berichtete die Behörde von einem „erheblichen Anstieg von Hassverbrechen“ und gab bekannt, dass es 21 Festnahmen wegen solcher Straftaten gegeben habe.

Der Community Security Trust, eine gemeinnützige Organisation zum Schutz britischer Juden vor Antisemitismus, hat verlautbart, dass die Berichte über Antisemitismus seit dem Hamas-Angriff um 324% gestiegen sind. Zusätzlich wurde ein koscheres Restaurant in London von pro-palästinensischen arabischen Aktivisten zerstört.

Die britische Regierung hat letzte Woche 3 Millionen Pfund für den Schutz der jüdischen Gemeinschaft vor antisemitischen Angriffen bereitgestellt. Diese Fördermittel kommen zu einem Zeitpunkt, an dem Tausende von Menschen in London und im gesamten Vereinigten Königreich auf die Straße gehen, um ihre Unterstützung für die palästinensischen Araber auszudrücken.

Der britische Premierminister Rishi Sunak besuchte Israel letzte Woche und betonte die Unterstützung der britischen Regierung für den jüdischen Staat. „Wir unterstützen uneingeschränkt das Recht Israels, sich zu verteidigen“, sagte Sunak.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Sonntag, 22 Oktober 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage