Gefährlicher Angriff in Niederösterreich: Betrunkener schießt mit Armbrust nach Lokalverweis

Gefährlicher Angriff in Niederösterreich: Betrunkener schießt mit Armbrust nach Lokalverweis


In Zellerndorf, Niederösterreich, kam es zu einer schockierenden Tat: Ein Betrunkener kehrte nach einem Lokalverweis mit einer Armbrust zurück und schoss auf einen 30-jährigen Mann. Der Pfeil verfehlte das Ziel, und der Täter wurde festgenommen

Gefährlicher Angriff in Niederösterreich: Betrunkener schießt mit Armbrust nach Lokalverweis

Ein schockierendes Ereignis erschütterte die Gemeinde Zellerndorf im Bezirk Hollabrunn, Niederösterreich. Ein 37-jähriger Mann, der aus einem Lokal verwiesen wurde, kehrte bewaffnet mit einer Armbrust zurück und versuchte, auf einen 30-jährigen Mann, der sich vor dem Gebäude aufhielt, zu schießen. Zum Glück verfehlte der Pfeil sein Ziel, und eine noch größere Tragödie konnte verhindert werden.

Das Opfer und zwei weitere anwesende Personen handelten schnell und überwältigten den Angreifer. Sie entwaffneten ihn und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Diese schnelle und mutige Reaktion verhinderte möglicherweise weitere Gewalttaten.

Der Täter wurde in die Justizanstalt Korneuburg gebracht, wo gegen ihn nun wegen versuchten Mordes ermittelt wird. Ein Alkoholtest, der von der Exekutive durchgeführt wurde, verlief positiv, was auf einen starken Alkoholkonsum des Täters hinweist. Diese Details wurden am Dienstag in einer offiziellen Mitteilung der Exekutive bekannt gegeben.

Dieser Vorfall hat nicht nur in der lokalen Gemeinschaft, sondern auch darüber hinaus Besorgnis ausgelöst. Es stellt sich die Frage nach der Sicherheit in öffentlichen Räumen und dem Umgang mit Personen, die unter Alkoholeinfluss stehen und zu Gewalttaten neigen.

Der Vorfall in Zellerndorf ist ein alarmierendes Beispiel dafür, wie schnell Situationen eskalieren können und wie wichtig es ist, auf solche Bedrohungen angemessen zu reagieren. Die Ermittlungen laufen weiter, um die genauen Umstände dieses beunruhigenden Angriffs zu klären.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Mittwoch, 06 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage