Verhinderter Brandanschlag bei Konzert in Brüssel: Politisches Motiv vermutet

Verhinderter Brandanschlag bei Konzert in Brüssel: Politisches Motiv vermutet


Die Polizei in Brüssel stoppte einen 53-jährigen Migranten aus dem Kongo, der einen Brandanschlag bei einem Konzert geplant haben soll. Die Staatsanwaltschaft sieht ein politisches Motiv.

Verhinderter Brandanschlag bei Konzert in Brüssel: Politisches Motiv vermutet

In Brüssel konnte die Polizei einen potenziell verheerenden Brandanschlag bei einem Konzert vereiteln. Ein 53-jähriger Mann aus dem Kongo wurde gestoppt, als er mit vier mit Benzin gefüllten Flaschen das Konzert des kongolesischen Sängers Fally Ipupa betreten wollte. Der Verdächtige, der auch zwei Feuerzeuge und Zündhölzer bei sich trug, fiel bereits auf dem Weg zum Konzert auf, indem er einen anderen Besucher bedrohte.

Die Staatsanwaltschaft vermutet ein politisches Motiv hinter dem geplanten Anschlag. Der Mann soll der Protestbewegung "Combattants Congolais" angehören, die sich ursprünglich gegen die Politik des ehemaligen Präsidenten der Demokratischen Republik Kongo, Joseph Kabila, richtete. Diese Gruppe wirft Fally Ipupa vor, dem aktuellen kongolesischen Präsidenten nahezustehen. Bereits bei einem früheren Auftritt Ipupas in Paris kam es zu Ausschreitungen, bei denen über 50 Personen festgenommen wurden.

Am Samstagabend trat Ipupa vor etwa 15.000 Zuschauern in der ING Arena in Brüssel auf. Vor dem Konzert hatten sich mehrere Mitglieder der "Combattants Congolais" versammelt. Der Verdächtige wurde nach seiner Festnahme einem Untersuchungsrichter vorgeführt und unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt. Dieser Vorfall wirft erneut ein Licht auf die Spannungen und politischen Konflikte innerhalb der kongolesischen Diaspora in Europa.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Montag, 18 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage