Wir bitten Sie um eine Spende!

Ihre Unterstützung ist entscheidend !

Wir bitten Sie heute um eine Spende, damit wir unsere Kosten decken zu können

*****Auch 5 Euro oder 10 Euro helfen.*****


Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

************

Eva Vlaardingerbroek begeistert auf der CPAC in Budapest [Video]

Eva Vlaardingerbroek begeistert auf der CPAC in Budapest [Video]


Eva Vlaardingerbroek ist eine bekannte politische Kommentatorin - unter anderem für „Achtung, Reichelt!“ - und Aktivistin, deren scharfe Analysen und fundierte Meinungen sie in ganz Europa bekannt gemacht haben.

Eva Vlaardingerbroek begeistert auf der CPAC in Budapest [Video]

Von Meinrad Müller

Als engagierte Verfechterin konservativer Werte setzt sie sich für den Schutz der nationalen Souveränität und kulturellen Identität Europas ein.

Ihre Arbeit, die oft kritische Perspektiven auf aktuelle politische und soziale Entwicklungen bietet, hat ihr Anerkennung sowohl von Befürwortern als auch von Kritikern eingebracht. Vlaardingerbroek ist besonders für ihre leidenschaftlichen Reden bekannt, in denen sie unbequeme Wahrheiten anspricht und zum Handeln aufruft.

Auf der CPAC in Budapest am 25. und 26. April (PI-NEWS berichtete) hielt sie eine begeisternde Rede auf Englisch, die wir nachfolgend in Auszügen dokumentieren:

Kritik an der Massenmigration und deren Folgen

Vlaardingerbroek hebt die direkten Auswirkungen der Massenmigration auf die Kriminalität und die soziale Ordnung in Europa hervor:

„Diese erschütternde Wirklichkeit ist das direkte Ergebnis einer unkontrollierten Massenmigration, die nun unweigerlich mit Kriminalität verknüpft ist.“

„Unsere neue Realität in Europa besteht aus häufigen Vergewaltigungen, Messerstechereien, Morden, Schießereien, sogar Enthauptungen.“

Verlust der kulturellen und nationalen Identität

Vlaardingerbroek spricht über den demografischen Wandel und die Angst vor einem Verlust der kulturellen Identität:

„Die europäische Bevölkerung wird in alarmierender Geschwindigkeit ersetzt… in Amsterdam, Rotterdam, London und Brüssel ist die einheimische Bevölkerung bereits weniger als 50 Prozent.“

„Der Bevölkerungsaustausch ist keine Theorie mehr; er ist Realität.“

Kritik an der politischen Elite und den Medien

Vlaardingerbroek äußert sich kritisch über die Rolle der politischen Elite und der Medien bei der Gestaltung der Migrationspolitik und der öffentlichen Meinung:

„Die Einladung der Eindringlinge wird von einer korrupten Elite aktiv unterstützt… und nicht nur das, diese korrupte Elite lässt die einheimische Bevölkerung auch noch dafür bezahlen.“

„Unsere politischen Führer jubeln darüber, dass die einheimische europäische Bevölkerung bald nicht mehr die Mehrheit auf ihrem eigenen Kontinent sein wird.“

Aufruf zum Handeln und zur Bewahrung der traditionellen Werte

Vlaardingerbroek endet mit einem leidenschaftlichen Aufruf zum Widerstand und zur Verteidigung traditioneller Werte:

„Wenn wir jetzt nicht handeln, um unseren Kontinent, unsere Kultur und unsere Religion zu verteidigen, wird diese Ära als die Zeit in Erinnerung bleiben, in der Westeuropa nicht von feindlichen Armeen erobert wurde, sondern durch die Einladung seiner

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot YT


Donnerstag, 02 Mai 2024

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage