[Lesetipp] `Nicht jeder kann sehen´: Kunst ist im Iran gefährlich

[Lesetipp] `Nicht jeder kann sehen´: Kunst ist im Iran gefährlich


von Marcella Zulla

[Lesetipp] `Nicht jeder kann sehen´: Kunst ist im Iran gefährlich

Behrang Gholamdoust (32) malt nackte Frauen und Männer. Das wäre hierzulande kein Problem, im Iran ist es undenkbar. Nacktheit darzustellen unterliegt dem islamischen Vermeidungsgebot. Der Iraner ist einer von vielen iranischen Künstlern, die im Exil leben. Er erinnert die Europäer daran, was eigentlich auf dem Spiel steht.

 

 


Autor:
Bild Quelle:


Sonntag, 12 Februar 2017

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 24% erhalten.

24%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal