Israel ruft UNO zur Inspektion des geheimen Nuklearlagers im Iran auf

Israel ruft UNO zur Inspektion des geheimen Nuklearlagers im Iran auf


Das Bro des israelischen Ministerprsidenten Benjamin Netanyahu forderte die Internationale Atomenergiebehrde (IAEA) am Dienstag auf, das geheime atomare Lager im Iran aufzusuchen, das er vergangene Woche whrend seiner Rede vor der UNO-Generalversammlung beschrieben hatte.

Von Moran Azulay, YNet News

Es reagierte damit auf eine Erklärung der IAEA, in der die Aussagen Netanyahus über einen geheimen Atomreaktor in Turquzubad infrage gestellt wurden. ‚Die IAEA bezieht sich auf Inspektionen, die sie an verschiedenen Orten im Iran vorgenommen hat, nicht jedoch auf die spezifische Anlage in Turquzabad, die Netanyahu in seiner Rede vor der UNO erwähnte‘, hieß es in der Erklärung seines Büros. ‚Es gibt keinen Grund abzuwarten. Die IAEA muss die Anlage sofort inspizieren und Inspektoren mit Geigerzählen entsenden. Dann wird sich die Wahrheit der Aussagen des Ministerpräsidenten erweisen‘, hieß es weiter. Unterdessen erklärte Verteidigungsminister Avigdor Lieberman der Presse gegenüber, Israel werde die Öffentlichkeit zum geeigneten Zeitpunkt über ‚weitere Anlagen‘ informieren.

Die IAEA hatte zuvor eine Erklärung abgegeben, in der sie ihre Unabhängigkeit betonte und erläuterte, dass sie geheimdienstliche Informationen nicht einfach für bare Münze nehmen würde. ‚Die IAEA entsendet Inspektoren nur dann, wenn es erforderlich ist. Sie setzt mit Blick auf die ihr zur Verfügung stehenden Informationen alle relevanten Kontrollmechanismen ein, nimmt aber nicht unbedingt alle Information für bare Münze‘, erklärte der Chef der Behörde Yukiya Amano. Amano erwähnte Israel nicht ausdrücklich, doch handelte es sich um seine erste öffentliche Äußerung seit Netanyahus Rede vor der UNO-Generalversammlung vergangenen Donnerstag.

 

Übersetzt von MENA Watch - Foto: Binjamin Netanyahu bei seiner Rede vor der UNO-Generalversammlung (Foto: GPO)


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: GPO


Donnerstag, 04 Oktober 2018






Ja wohl Ja wohl nochmals Ja wohl... Israel kann alleine iranischen Atombomben Bunker Bombardieren ohne fremden helfe und nach denken.... weil um welt Sicherheit geht nicht nur israelischen Sicherheit geht, sonder ganzen Welt sichert im gefahr durch iranischen Regimes Nuklearwaffen... Kann Israel alleinegehn gegen die mutmalichen Iranischen Regimes... wiezumbeispiel damals Saddam hat von Franzsen Nuklearlagers fabrik bekommen und Israel in per minuten alles zerstrt hat.... PS: wenn Israel nicht schnell wie mglich iranischen Regimes mit per tausenden spezialraketen nicht vor geht gegen iranischen Krankenheit denn bald Ende Israel kommt durch iranischen Atombomben.. Mohammed-Amin




Iran verbietet schlecht verschleierten Frauen Flugreisen

 Iran verbietet schlecht verschleierten Frauen Flugreisen

Unsachgem verschleierte Frauen drfen nicht mit dem Flugzeug reisen, wie von Hassan Mehri, dem Kommandeur der Flughafenpolizei, angekndigt wurde, der zugleich erklrte, dass damit diesbezgliche Anweisungen umgesetzt werden:

[weiterlesen >>]

Netanjahu vergleicht Atomdeal-Bruch mit NS-Besetzung des Rheinlands

 Netanjahu vergleicht Atomdeal-Bruch mit NS-Besetzung des Rheinlands

Ministerprsident Benjamin Netanjahu verglich am Sonntag die `gefhrliche Missachtung des Nuklearabkommens durch den Iran, mit der Besetzung des Rheinlandes durch die Nazis im Jahr 1936.

[weiterlesen >>]

Israelische Armee entdeckt weiteren Terrortunnel der Hamas

 Israelische Armee entdeckt weiteren Terrortunnel der Hamas

Ein weiterer grenzberschreitender Tunnel, der in israelisches Gebiet hineingegraben wurde, wurde whrend des Baus der unterirdischen Barriere zu Gaza - im sdlichen Teil des Gazastreifens entdeckt, wie die IDF am Montagabend mitteilte.

[weiterlesen >>]

Drohne aus Gaza von IDF abgeschossen

 Drohne aus Gaza von IDF abgeschossen

Wie das Nachrichtenportal Ynet berichtet, hat das israelische Militr im Sden des Landes eine Drohne abgeschossen, die aus Gaza in das israelische Hoheitsgebiet eingedrungen war.

[weiterlesen >>]

Streit um Drogengelder: Gefechte zwischen Hisbollah und Assad-Soldaten

 Streit um Drogengelder: Gefechte zwischen Hisbollah und Assad-Soldaten

Eine Reihe von Angehrigen der libanesischen Miliz Hisbollah wurde gettet und andere verletzt, als es zu gewaltsamen Zusammensten mit der Landesverteidigungsmiliz des Assad-Regimes im westlichen Qalamoun-Distrikt kam, das sich in der lndlichen Gegend westlich von Damaskus befindet.

[weiterlesen >>]

Bizarrer Antisemitismus: Womit man im Iran einen Musik-Award gewinnen kann….

 Bizarrer Antisemitismus: Womit man im Iran einen Musik-Award gewinnen kann….

Am 31. Mai 2019 strahlte Hamoon TV (Iran) ein Musikvideo mit dem Titel `Death = America des iranischen Sngers Hamad Zamani aus.

[weiterlesen >>]