Junge Iraner zeigen Solidarität am Holocaustgedenktag

Junge Iraner zeigen Solidarität am Holocaustgedenktag


Junge Iraner zeigten, anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktags, in den sozialen Netzwerken eine unerwartete Solidarität mit der jüdischen Gemeinschaft.

Von Benjamin Kerstein, the algemeiner

Sie schlossen sich einer populären globalen Social-Media-Initiative an und luden Fotos von sich ins Netz, auf denen sie Schilder mit dem Hastig #WeRemember auf Englisch und Hebräisch in den Händen halten. Auf einigen Bildern sind auch Symbole wie ein gelber Stern und Armbinden zu finden, nur die Gesichter der Jugendlichen sind unkenntlich. Der israelische Sender Channel 2 erklärt, dass das Phänomen bereits seit letzter Woche zu beobachten ist. Es begann mit der Nachricht eines Iraners an Sharona Avginsaz, der Direktorin für digitale Medien beim den Farsi-sprachigen Dienst des israelischen Außenministeriums, in der er seine Freunde zur Teilnahme an der #WeRemeber Kampagne aufforderte: ‚Am 27. Januar ist der internationale Holocaust-Gedenktag‘ und ‚Menschen aus der ganzen Welt beteiligen sich daran. Auch wir iranischen Bürger möchten unsere Solidarität und Freundschaft mit den israelischen Bürgern sowie mit den Juden auf der ganzen Welt ausdrücken und unsere Bilder mit diesem Hashtag teilen.‘

Laut Avginsaz animierte der jugendliche Autor mehrere seiner Freunde dazu, Bilder von sich mit dem Hashtag #WeRemember auf Social Media zu posten. Der Jugendliche, der sogar eine iranische Marineuniform auf dem von ihm geposteten Bild trug, steht weiterhin in Kontakt mit dem israelischen Außenministerium und lernt nebenbei Hebräisch. Das Außenministerium postete das Bild auf seinerFarsi-sprchigen Facebook-Seite und berichtet von ermutigenden Reaktionen. So erzählte Avginsaz gegenüber Channel 2 von den Aussagen iranischer Jugendlicher: ‚Alles was das Regime [über Israel]sagt ist schlecht. Wir wissen aber, dass das Gegenteil der Fall ist. Wenn das Regime sagt, dass Israel unser Feind ist, so wissen wir, dass dies eine Lüge ist.‘ Darüber hinaus wurden auch Aussagen gepostet wie: ‚Israel ist unser Freund. Es hat uns nie etwas angetan und wir haben keine Probleme mit dem Land. Wir teilen nicht einmal eine Grenze miteinander. Das Gegenteil ist der Fall. Wir könnten von einer Zusammenarbeit mit Israel, im Bereich Wasser, Landwirtschaft und vielen anderen Dingen, profitieren.

 

Übersetzt von MENA Watch


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: Screenshot YT


Mittwoch, 30 Januar 2019






Hochwertige Waren vom Produzent. Fabrikverkauf. Versand am gleichen Tag aus Frankfurt. Bis 80 % gnstiger als auf dem Markt. Reifentten mit und ohne Logo. Stretch Folie. Alle Gren / Sorten. Kartons. Klebebnder. Malerkrepp. Malerfolie. Werkzeug. Spnescke. Alles fr Umreifung. Umreifungsband, Verpackungsband, Klemmen, Hlsen, Spanner. Gewebescke. Kartoffelscke. Laubscke. Raschelscke. Zwiebelscke. Luftpolsterfolie. Baufolie. Estrichfolie. Gartenfolie. Teichfolie. Abdeckfolie. Schutzfolie. Panzerband. Doppelklebeband. Teppichband. Handschuhe. Mllscke und Vieles mehr. Info auf: folmax.de Mit freundlichen Gren Erna GmbH.




Israel und Amerika: Was Ilhan Omar sich nicht vorstellen kann

Israel und Amerika: Was Ilhan Omar sich nicht vorstellen kann

Als Mena Watch im Oktober 2018, kurz vor den Wahlen zum amerikanischen Kongress, davor warnte, dass fanatische Israelhasser wie Ilhan Omar auf den Capitol Hill zusteuern, hätte wohl kaum jemand vermutet, dass Nancy Pelosi, die Sprecherin der Demokraten im Repräsentantenhaus, die neugewählte Abgeordnete Ilhan Omar auch gleich zum Mitglied im außenpolitischen Ausschuss ernennen würde.

[weiterlesen >>]

`Der Welt-Hijab-Tag ist kein Akt der Solidarität, sondern eine Beleidigung´

`Der Welt-Hijab-Tag ist kein Akt der Solidarität, sondern eine Beleidigung´

Anfang dieses Monats war der Welt-Hijab-Tag.

[weiterlesen >>]

Erdogan: Konzentriert Euch auf Preise für Kugeln und nicht für Tomaten

 Erdogan: Konzentriert Euch auf Preise für Kugeln und nicht für Tomaten

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat einmal mehr das Gespenst der äußeren Feinde heraufbeschworen.

[weiterlesen >>]

Präsident Trump handelt:

US-Programm zur Sabotage iranischer Raketentests

US-Programm zur Sabotage iranischer Raketentests

Laut amtierenden und ehemaligen Regierungsbeamten, will das Weiße Haus sein geheimes Programm zur Sabotage von iranischen Raketen und Flugkörpern forcieren.

[weiterlesen >>]

Die Mission der Islamischen Republik: der weltweite Endsieg des Islam

Die Mission der Islamischen Republik: der weltweite Endsieg des Islam

`40 Jahre Korruption. 40 Jahre Unterdrückung. 40 Jahre Terror. Das Regime im Iran hat nur #40JahreScheitern hervorgebracht. Das leidgeprüfte iranische Volk verdient eine sehr viel bessere Zukunft.´ Diese Zeilen twitterte Donald Trump zum 40. Jahrestag der Islamischen Republik.

[weiterlesen >>]

Wenn Antisemiten sich entschuldigen

Wenn Antisemiten sich entschuldigen

Im amerikanischen Kongress ist eine Reihe von neuen Demokratischen Abgeordneten eifrig darum bemüht, in der politischen Arena die Grenzen des Sagbaren über Israel zu verschieben. Ein Muster zeichnet sich ab: Auf haarsträubende Behauptungen über den jüdischen Staat und dessen Unterstützer folgen halbherzige Entschuldigungen. Es gibt gute Gründe, dieses Spiel nicht mitzuspielen.

[weiterlesen >>]