Der Iran kann in sechs bis acht Monaten Atomwaffen bauen

Der Iran kann in sechs bis acht Monaten Atomwaffen bauen


Olli Heinonen, der ehemalige Leiter des Sicherheitsteams der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) und ehemalige stellvertretende Generaldirektor der Organisation, sagte am Mittwochmorgen gegenüber Army Radio, dass die Israelis sich im Großen und Ganzen nicht der Schwere der iranischen Bedrohung bewusst wären.

Von Yoni Kempinski, Arutz Sheva

‚Die Israelis müssen sich Sorgen machen und die Golfstaaten haben ebenfalls Grund zur Sorge,‘ sagte Heinonen. ‚Wie könnt ihr eure eigene Sicherheit gewährleisten, wenn der Iran dazu in der Lage sein wird, Nuklearwaffen zu produzieren?‘

In dem vollständigen Interview, das am Donnerstagmorgen ausgestrahlt [wurde], sagt Heinonen, dass der Iran trotz der Behauptungen von Seiten der IAEO in sechs bis acht Monaten Atomwaffen entwickeln könne. Heinonen kritisierte den Umgang der IAEO mit der Bedrohung und sagte, dass die Agentur Teherans Wettlauf um Atomwaffen ignoriere. Seiner Meinung nach dient auch die Entscheidung der Trump-Regierung, den Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA), oder den ‚Iran-Deal‘ zu verlassen, den Zwecken der Islamischen Republik. ‚Die Ayatollahs können mit den neuen Sanktionen umgehen und in der Zwischenzeit bauen sie neue Zentrifugen,‘ erklärte er.


Autor: MENA Watch
Bild Quelle:


Samstag, 08 Juni 2019









Irreführung in öffentlich-rechtlichen Medien:

``Palästinenser bei Angriffen getötet´

``Palästinenser bei Angriffen getötet´

`Aber auch im Gazastreifen hat es wieder Angriffe gegeben, bei denen fünf Palästinenser getötet wurden´, hieß es gestern vor einem ZiB1-Bericht über Zusammenstöße am Tempelberg in Jerusalem.

[weiterlesen >>]

Zwei Wochen Dauererektion - Krankenhaus

Zwei Wochen Dauererektion - Krankenhaus

In Berlin musste ein Teilnehmer des diesjährigen CSD ins Krankenhaus eingeliefert werden.

[weiterlesen >>]

Politischer Islam? Leugnen, was nicht zu leugnen ist

 Politischer Islam? Leugnen, was nicht zu leugnen ist

Soll man sich freuen, wenn Rechtsextremisten oder Islamisten sich öffentlich gegen den Antisemitismus wenden? Diese Frage kann nur mit Ja beantwortet werden.

[weiterlesen >>]

Iran: Massive Erhöhung der Gelder für die Terrorgruppe Hamas

 Iran: Massive Erhöhung der Gelder für die Terrorgruppe Hamas

Zwei Wochen nachdem eine Hamas-Delegation auf Besuch in Teheran war, berichten israelische Medien über eine bemerkenswerte Erhöhung der iranischen Finanzhilfe für die palästinensische Gruppierung.

[weiterlesen >>]

Netanjahu punktet mit Außen- und Sicherheitspolitik

 Netanjahu punktet mit Außen- und Sicherheitspolitik

Eine neue Umfrage ergibt, dass die Israelis mit der Leistung von Premierminister Benjamin Netanjahu in den Bereichen Sicherheit und Außenpolitik weitgehend zufrieden sind, nicht aber mit seiner Politik in innenpolitischen Fragen wie Wirtschaft und Korruption.

[weiterlesen >>]

USA: Türkischer Feldzug gegen Verbündete wäre inakzeptabel

 USA: Türkischer Feldzug gegen Verbündete wäre inakzeptabel

Nach bedrohlichen Aussagen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan haben die USA Ankara vor jedem Angriff in Nordost-Syrien gewarnt.

[weiterlesen >>]