x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


70% der Iranerinnen wollen Abschaffung der Kopftuchpflicht

70% der Iranerinnen wollen Abschaffung der Kopftuchpflicht


Der Iran hat 2.000 neue Mitglieder der Moralpolizei eingewiesen, um auf das zu reagieren, was Beamte als `zunehmende Missachtung´ der Hijab-Pflicht bezeichnen.

Von Ahmad Vadat, The Telegraph

Die Einheiten, die als ‚Widerstandsgruppen für die verbale und praktische Reaktion auf schlechte Hijabi-Frauen‘ bezeichnet werden, wurden kürzlich im Rahmen eines Pilotprojekts in der nördlichen Provinz Gilan ins Leben gerufen. Sie setzen sich jeweils aus sechs Frauen zusammen, die befugt sind, diejenigen festzunehmen und einzusperren, die ihrer Meinung nach die strengen Verschleierungsgesetze des Landes missachten. Die Gründung dieser Gruppe resultiert aus einer wachsenden Gegenreaktion von Frauen in der Islamischen Republik, von denen Hunderte beim Protest gegen das Gesetz verhaftet wurden, im Zuge dessen sie ihre Kopfbedeckungen öffentlich abgenommen haben.

 Einer Kampagne von Menschenrechtsaktivisten mit dem Namen ‚Weißer Mittwoch‘, durch die Frauen dazu ermutigt werden Weiß zu tragen und ihre Hijabs abzunehmen, hat ebenfalls vermehrt Unterstützung gefunden, was die Bestürzung der konservativen Geistlichen nur noch weiter förderte. Der Iran verfügte seit der Islamischen Revolution im Jahr 1979 bereits über mehrere unterschiedliche Formen der ‚Moralpolizei‘. Die jetzige Entscheidung, ihre Zahl zu erhöhen und ausschließlich weibliche Brigaden einzuführen, ist ein Zeichen dafür, dass die Behörden einen härteren Ansatz verfolgen. (…) Eine kürzlich vom iranischen Parlament durchgeführte Studie ergab, dass bis zu 70 Prozent der weiblichen Bevölkerung eine Lockerung der Gesetze des obligatorischen Tragens von Kopftüchern befürworten, während 30 Prozent dies als Teil der nationalen Kultur akzeptieren.

 

Übersetzt von MENA Watch


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: Screenshot YT


Montag, 17 Juni 2019









Die Angriffe auf Saudi-Arabien sind eine neue Art der Bedrohung

 Die Angriffe auf Saudi-Arabien sind eine neue Art der Bedrohung

Die Entfernung vom Jemen [zu den saudischen Ölanlagen in] Abqaiq beträgt ungefähr 1.200 bis 1.600 Kilometer, je nachdem, von wo die Drohne gestartet wurde.

[weiterlesen >>]

Houthis drohen Israel mit Raketenangriffen

Houthis drohen Israel mit Raketenangriffen

Während die Houthis gerade weltweit in den Medien präsent sind, weil die iranischen Stellvertreter im Jemen die Verantwortung für die. Angriffe auf die saudi-arabischen Ölanlagen übernommen hat, veröffentlichten sie bereits Ende August ein Video, in dem sie Israel mit Raketenangriffen drohen.

[weiterlesen >>]

Ölversorgung: Momentan reichen die Reserven

 Ölversorgung: Momentan reichen die Reserven

Der Drohnenangriff auf eine der wichtigsten Ölanlagen Saudi-Arabiens könnte einen Teil der saudischen Erdölexporte für Tage oder sogar Wochen lahmlegen und die Energiepreise deutlich in die Höhe treiben.

[weiterlesen >>]

Hisbollah Führer kündigt neue Schläge gegen Israel an

 Hisbollah Führer kündigt neue Schläge gegen Israel an

Hisbollah-Führer Hassan Nasrallah sagte am Dienstag, dass die israelischen Streitkräfte Schwäche gezeigt hätten während eines Vorfalls Anfang diesen Monats, bei dem eine inszenierte Evakuierung von ‚verwundeten Soldaten’ aus einem Mannschaftstransportwagen durchgeführt wurde, der von seiner Gruppe mit Panzerabwehrraketen beschossen worden war.

[weiterlesen >>]

Iranische Polizei verkündet neuen Plan zur Durchsetzung der Hijabpflicht

 Iranische Polizei verkündet neuen Plan zur Durchsetzung der Hijabpflicht

Nachdem es die Polizei der Islamischen Republik nicht geschafft hat, die wachsende öffentliche Opposition gegen die Verschleierungspflicht durch Festnahmen und harte Haftstrafen einzudämmen, [hat] sie sich daran [gemacht], einen neuen Plan umzusetzen.

[weiterlesen >>]

Schreckensherrschaft der IS-Frauen in syrischem Flüchtlingslager

 Schreckensherrschaft der IS-Frauen in syrischem Flüchtlingslager

Ein halbes Jahr nach der territorialen Niederlage von ISIS wird das Zeltlager al-Hol zu einer Brutstätte der Radikalisierung.

[weiterlesen >>]