Berater von Khamenei stirbt an Coronavirus

Berater von Khamenei stirbt an Coronavirus


Das Mitglied des Schlichtungsrates der Islamischen Republik Iran ist bereits der dritte Politiker, der an dem Virus verstirbt.

Berater von Khamenei stirbt an Coronavirus

Von BasNews

Seyyed Mohammad Mirmohammadi starb montags am frühen Morgen im Masih Daneshvari-Krankenhaus in Teheran, wo eine große Anzahl von Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, untergebracht sind. Er hatte zuvor zwei Amtszeiten als Abgeordneter des iranischen Parlaments gedient, bevor er von Irans oberstem Führer Ali Khamenei zum Mitglied des Schlichtungsrates [der Khamenei berät, um Differenzen zwischen verschiedenen Teilen der Regierung zu bereinigen, Anm. Mena-Watch] ernannt wurde.

Vor Mirmohammadi starben bereits der ehemalige iranische Botschafter im Vatikan sowie ein neu gewähltes Parlamentsmitglied am Coronavirus. Der Iran erklärte am Sonntag, dass bisher 54 Menschen gestorben seien, während die Zahl der Infizierten auf 987 gestiegen sei.

 

 

Übersetzt von MENA Watch - Foto: Seyyed Mohammad Mirmohammadi (li.) und zwei weitere Mitglieder des iranischen Schlichtungsrates


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: Fars News Agency, CC BY 4.0


Dienstag, 03 März 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 24% erhalten.

24%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal