Irans Präsident Raisi trifft sich mit Hamas- und Hisbollah-Delegationen

Irans Präsident Raisi trifft sich mit Hamas- und Hisbollah-Delegationen


Am selben Tag, an dem die Hisbollah eine Raketensalve auf Israel abfeuert, schicken Terroristen aus Gaza Brandballons

Irans Präsident Raisi trifft sich mit Hamas- und Hisbollah-Delegationen

Der iranische Präsident Ebrahim Raisi, frisch von seiner Vereidigung, traf sich am Freitag mit Vertretern der Terrorgruppen Hamas und Hisbollah.

Dies fiel mit gefährlichen Eskalationen an der Nord- und Südgrenze Israels zusammen, die es mit Gebieten teilt, die von den beiden Terrorgruppen kontrolliert werden.

Ismail Haniyeh leitete die Delegation hochrangiger Hamas-Funktionäre, die auch bei der Zeremonie am Donnerstag im Parlament in Teheran anwesend waren, bei der Raisi offiziell zum Staatsoberhaupt der Islamischen Republik gekrönt wurde.   

Eine Delegation der Terrorgruppe Islamischer Dschihad, des Hauptrivalen der Hamas im Gazastreifen, war ebenfalls bei Raisis Vereidigungszeremonie anwesend und sollte sich später mit ihm treffen.     

Kurz darauf traf sich Raisi mit Naim Qassem, dem Stellvertreter der Hisbollah, Stunden nachdem der im Libanon ansässige iranische Stellvertreter eine Raketensalve auf Südisrael abgefeuert hatte .

Nach dem Angriff und der israelischen Vergeltung sagte Qassem, er glaube nicht, dass "die Situation eskalieren würde, aber die Hisbollah ist jederzeit bereit, den Libanon gegen jede israelische Aggression zu verteidigen".

Unterdessen schossen palästinensische Terroristen im Gazastreifen Brandsätze nach Israel und lösten vier Brände aus. Die Gaza-Balloneinheit Ahfad An-Nassar bekannte sich zu den Starts und sagte, sie habe Israel "in Solidarität mit dem Libanon" angegriffen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: By Tasnim News Agency, CC BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=58384533


Samstag, 07 August 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage