Iran nicht bereit, zu Gesprächen mit Weltmächten zurückzukehren

Iran nicht bereit, zu Gesprächen mit Weltmächten zurückzukehren


Hochrangiger EU-Beamter sagt, das neue Verhandlungsteam des Iran wolle Texte diskutieren, die in den nächsten Wochen bei einem Treffen mit der EU vorgelegt werden.

Iran nicht bereit, zu Gesprächen mit Weltmächten zurückzukehren

Der Iran ist noch nicht bereit, zu Gesprächen mit den Weltmächten über sein Atomprogramm zurückzukehren, und sein neues Verhandlungsteam will die Texte diskutieren, die in den nächsten Wochen bei einem Treffen mit der EU in Brüssel vorgelegt werden, sagte ein hochrangiger EU-Beamter am Freitag laut Reuters .

Der politische Direktor der EU, Enrique Mora, der Chefkoordinator der Gespräche, war am Donnerstag in Teheran zu einem Treffen mit Mitgliedern des iranischen Atomverhandlungsteams.

"Sie sind noch nicht bereit, sich in Wien zu engagieren", sagte der Beamte gegenüber Reportern unter der Bedingung der Anonymität und fügte hinzu, Teheran sei "absolut entschlossen, nach Wien zurückzukehren und die Verhandlungen zu beenden".


Moras Reise nach Teheran kam mit wachsendem Druck seitens der EU-Länder sowie der Vereinigten Staaten für eine rasche Wiederaufnahme der Gespräche über Washingtons Rückkehr zu dem Abkommen.

Der Iran hat seine Einhaltung des Atomabkommens von 2015, das er als Reaktion auf den Rückzug des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump aus dem Abkommen im Mai 2018 mit den Weltmächten unterzeichnet hatte, schrittweise zurückgefahren .

Die bisherige iranische Regierung unter dem ehemaligen Präsidenten Hassan Rohani hatte indirekte Gespräche mit der Biden-Regierung über eine Rückkehr zum Abkommen geführt.

Die Verhandlungen wurden am 20. Juni unterbrochen, zwei Tage nachdem Ebrahim Raisi die Präsidentschaftswahlen im Iran gewonnen hatte, und es wurde kein Datum für eine Wiederaufnahme des Dialogs festgelegt.

Nach Moras Besuch kündigte das iranische Außenministerium an, in den kommenden Tagen Gespräche mit der EU in Brüssel zu führen.

„Sie haben darauf bestanden, dass sie keine Gespräche für Gespräche wollen, sondern mit praktischen Ergebnissen und einer endgültigen Vereinbarung darüber, wie JCPOA (das Atomabkommen) wieder zum Leben erweckt werden kann“, sagte der Beamte laut Reuters .

Ein Treffen in Brüssel bezeichnete der Beamte als „gute Idee“ und sagte, es werde beiden Seiten die Möglichkeit geben, die ab Juni auf dem Tisch liegenden Texte durchzugehen und Fragen zu klären, die das neue Verhandlungsteam des Iran haben könnte.

Der iranische Außenminister, Hossein Amir-Abdollahian, sagte letzte Woche , er erwarte, dass die Verhandlungen über das Iran-Atomabkommen von 2015 bald in Wien wieder aufgenommen werden.

"Wir schließen jetzt die Konsultationen zu dieser Angelegenheit ab und werden unsere Verhandlungen in Wien bald wieder aufnehmen", sagte er nach Gesprächen mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow vor Journalisten in Moskau.

Der Sprecher des US-Außenministeriums, Ned Price, sagte später als Antwort : "Wir hoffen, dass ihre Definition von bald unserer Definition von bald entspricht."

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Montag, 18 Oktober 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2022 fallen kosten von 12.900€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 16% erhalten.

16%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage