Iran will israelisch-arabische Normalisierung vereiteln

Iran will israelisch-arabische Normalisierung vereiteln


Die Mullahs in Teheran und ihre Stellvertreter, wie die „palästinensische“ Terrororganisation Hamas und die libanesische Hisbollah-Miliz, scheinen besonders besorgt zu sein über die Idee, ein israelisch-arabisches Militärbündnis nach dem Vorbild der NATO aufzubauen.

Iran will israelisch-arabische Normalisierung vereiteln

Von Khaled Abu Toameh/Redaktion Audiatur

Berichten zufolge plant US-Präsident Joe Biden die Einberufung einer regionalen Konferenz in Jeddah, Saudi-Arabien. Der Koalition werden die USA, Israel und einige arabische Länder angehören, darunter die Golfstaaten, Ägypten, Jordanien und der Irak. „Die neue Allianz soll den Iran eindämmen und wird sich in der ersten Phase auf ein Luftabwehrsystem gegen iranische Raketen und Angriffsdrohnen sowie auf Maßnahmen zur Cybersicherheit stützen“, sagte Prof. Eytan Gilboa, ein Experte für die Beziehungen zwischen den USA und Israel.

Die Mullahs in Teheran und ihre Stellvertreter, wie die „palästinensische“ Terrororganisation Hamas und die libanesische Hisbollah-Miliz, scheinen besonders besorgt zu sein über die Idee, ein israelisch-arabisches Militärbündnis nach dem Vorbild der NATO aufzubauen.


Autor: Jüdische Rundschau
Bild Quelle:


Donnerstag, 01 September 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Jüdische Rundschau

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage