Heute laden wir Sie ein, 5 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

IRGC-Kommandeur warnt Demonstranten: Heute wird der „letzte Tag“ der Ausschreitungen sein

IRGC-Kommandeur warnt Demonstranten: Heute wird der „letzte Tag“ der Ausschreitungen sein


Dies wird nur dann der letzte Tag der Proteste im Iran sein, wenn das islamische Regime bereit ist, beispiellose und brutale Gewalt gegen sein eigenes Volk anzuwenden. Ja, denn Terror ist das einzige Werkzeug in seiner Kiste (vgl. Koran 8:60), aber bisher war das iranische Volk nicht bereit, sich terrorisieren zu lassen.

IRGC-Kommandeur warnt Demonstranten: Heute wird der „letzte Tag“ der Ausschreitungen sein

Der Chef der mächtigen iranischen Revolutionsgarden warnte die Demonstranten, dass der Samstag ihr letzter Tag sein würde, an dem sie auf die Straße gehen würden, als Zeichen dafür, dass die Sicherheitskräfte ihr Vorgehen gegen die Unruhen im Land verstärken könnten.

Seit dem Tod der 22-jährigen Kurdin Mahsa Amini im Gewahrsam der Sittenpolizei im letzten Monat wird der Iran von Protesten heimgesucht, was die klerikale Führung seit der Revolution von 1979 vor eine der kühnsten Herausforderungen stellt.

„Geht nicht auf die Straße! Heute ist der letzte Tag der Unruhen“, sagte der Befehlshaber der Wachen, Hossein Salami, in einer der härtesten Sprache, die in der Krise verwendet wurde, die die geistliche Führung des Iran ihren ausländischen Feinden, einschließlich Israel und den Vereinigten Staaten, vorwirft.

„Dieser finstere Plan ist ein Plan, der im Weißen Haus und im zionistischen Regime ausgebrütet wurde“, sagte Salami.

Die Iraner haben sich solchen Warnungen während der gesamten Volksrevolte widersetzt, in der Frauen eine herausragende Rolle gespielt haben. Am Samstag gab es weitere Berichte über frisches Blutvergießen.

Die Menschenrechtsgruppe Hengaw berichtete, dass Sicherheitskräfte Schüler einer Mädchenschule in der Stadt Saqez erschossen hätten. In einem anderen Beitrag hieß es, Sicherheitskräfte hätten das Feuer auf Studenten der Kurdistan University of Medical Science in der kurdischen Provinzhauptstadt Sanandaj eröffnet.

Die weithin gefürchteten Revolutionsgarden, die direkt dem Obersten Führer Ayatollah Ali Khamenei unterstellt sind, wurden seit Beginn der Demonstrationen am 16. September nicht eingesetzt. Sie sind eine Elitetruppe mit einer Erfolgsbilanz bei der Niederschlagung von Dissens.

Laut Menschenrechtsgruppen wurden bei den Protesten im ganzen Iran mindestens 250 Demonstranten getötet und Tausende festgenommen, die sich in eine Volksrevolte wütender Iraner aus allen Schichten der Gesellschaft verwandelt haben.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Sonntag, 30 Oktober 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 14% erhalten.

14%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage