Giorgia Meloni verteidigt Weihnachtstraditionen: Neuer Gesetzentwurf zum Schutz von Weihnachten in Schulen

Giorgia Meloni verteidigt Weihnachtstraditionen: Neuer Gesetzentwurf zum Schutz von Weihnachten in Schulen


Italiens Ministerpräsidentin Giorgia Meloni hat einen Gesetzentwurf vorgestellt, der Weihnachtstraditionen an Schulen schützen und Umbenennungen wie "Winterfest" verhindern soll.

Giorgia Meloni verteidigt Weihnachtstraditionen: Neuer Gesetzentwurf zum Schutz von Weihnachten in Schulen

In einem mutigen Schritt hat Italiens Ministerpräsidentin Giorgia Meloni einen neuen Gesetzentwurf vorgestellt, der darauf abzielt, die Traditionen des Weihnachtsfestes in Schulen zu schützen. Dieser Vorstoß der Fratelli d'Italia zielt darauf ab, die Umbenennung des Weihnachtsfestes in „Winterfest“ oder Ähnliches zu verhindern und das traditionelle Aufstellen von Weihnachtskrippen zu gewährleisten.

Senatorin Lavinia Mennuni, die den Entwurf unterstützt, verurteilte „inakzeptable und peinliche Entscheidungen einiger Schulbehörden“, die in den vergangenen Jahren getroffen wurden. Sie betonte, dass die Essenz des christlichen Weihnachtens durch solche Umbenennungen verändert werde. Mennuni plädiert dafür, ähnliche Regelungen auch für andere christliche Feiertage wie Ostern einzuführen.

Der Gesetzentwurf sieht sogar Sanktionen für Schuldirektoren vor, die sich nicht an die neuen Vorschriften halten. Dieser Vorschlag hat eine hitzige Debatte ausgelöst und stieß bei den Oppositionsparteien und dem Verband der italienischen Schulleiter auf scharfe Kritik. Der Vorsitzende des nationalen Schulleiterverbandes ANP, Antonello Giannelli, äußerte Bedenken und mahnte, dass es zwar wichtig sei, die Traditionen des Landes zu berücksichtigen, diese aber nicht per Gesetz vorzuschreiben.

Giorgia Melonis Vorstoß wird von ihren Anhängern als ein entschiedener Schritt zur Bewahrung nationaler Traditionen und kultureller Identität gefeiert. In einer Zeit, in der viele traditionelle Werte und Bräuche hinterfragt werden, sieht Meloni die Notwendigkeit, das kulturelle Erbe Italiens zu schützen und zu pflegen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Fotomontage


Freitag, 22 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage