x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Jerusalem Monument des JNF für die Opfer des Terrorangriffs 9/11

Jerusalem Monument des JNF für die Opfer des Terrorangriffs 9/11




Familienangehörige versammelten sich in Jerusalem mit Würdenträgern und Führer , ein Denkmal zur Erinnerung an die Opfer von 9/11 Terroranschlag zu widmen.

Von Hana Levi Julian, Arutz Sheva, Erste Veröffentlichung : 11.12.2009 / Letzte Aktualisierung : 11.12.2009 - Übersetzung aus dem Englischen Uta Hentsch

Ein strahlend blauer Himmel konnte konnte die grauen Schatten des Schmerzes, in den Augen von den Familien der Opfer des "9/11 " Terroranschlags, die sich am Donnerstag im Arazim Park in Jerusalem eingefunden hatten, nicht verbergen. Sie hatten sich gemeinsam mit internationalen Würdenträgern und israelischen Führern versammelt, um ein neues Denkmal für ihre Lieben, die ihr Leben in dem sinnlosen Angriff auf Amerika durch die Al-Qaida- Terrororganisation verloren hatten, feierlich zu enthüllen.

Entworfen vom preisgekrönten israelischen Künstlers Eliezer Weishoff und im Auftrag der Jewish National Fund-USA/Keren Kayemet L´ Israel ( JNF-USA/KKL, zeigt das Denkmal das World Trade Center und das Pentagon mittels Bildhauerkunst und Landschaftsarchitektur.

Alle Gebäude wurden von arabischen Terroristen, die Verkehrsflugzeuge entführt und sie als Selbstmord Waffen benutzten, in dem sie die Flugzeuge direkt in die Gebäude flogen. Die beiden Zwillingstürme des World Trade Center in der Innenstadt von Manhattan, New York, wurden vollständig in der darauffolgenden Feuersbrunst zerstört. Das Pentagon in Washington DC, wurde beschädigt, aber nicht in einem gleichzeitigen mehrfach-Angriff zerstört .

Ein viertes Flugzeug, im Anflug auf das Weißen Haus, wurde vom Erreichen seines Ziels durch Passagiere im Flugzeug gehindert. Sie stoppten die Entführer bevor diese ihren Plan vollbringen konnten. Sie gaben ihr Leben, um die Terroristen in ihrer eigenen Selbstmord-Mission anzugreifen, was zum Absturz des Flugzeugs in einem Feld in der Nähe von Pennsylvania führte.

Menschen aus Ländern der ganzen Welt verloren an jenem Morgen ihr Leben, unter ihnen eine Reihe von Juden, darunter Israelis. In den Twin Towers waren am 11. September 2001 weniger jüdischen New Yorker als üblich, aber, weil viele ihre Weg zur Arbeit unterbrochen hatten, um in den hart umkämpften, lokalen Vorwahlen abzustimmen.

Die 30 Meter hohe Bronze-Skulptur zum Gedenken an das Ereignis ehrt die Erinnerung an die Opfer und gleicht einer wehenden, amerikanische Flagge, die in eineGedenkflamme umgewandelt ist. Das Denkmal steht auf einem Sockel aus grauem Granit, von dem ein Teil aus den ursprünglichen Zwillingstürme des World Trade Center in der Innenstadt von Manhattan, die durch den Flugzeug-Großangriff vor acht Jahren zerstört wurden, kommt. Die Skulptur, die von der Bronka Stavsky Rabin Weintraub Trust finanziert wurde, wird durch einen kreisförmigen, kraterartigen Platz, der mit reflektierenden Steinen ausgelegt ist, umgeben.

Das Jerusalem Denkmal ist eines der ersten großen internationalen Gedenkstätten, um an die schrecklichen Ereignisse zu erinnern und die Opfer zu ehren, und der einzige Ort außerhalb von New York, um alle Namen der Opfer des Angriffs zu erkennen.

Der Memorial Spender und gebürtige New Yorker Edward Blank erklärte, dass er das Projekt als Mittel zum Ausdruck der unzähligen widersprüchlichen Gefühle, mit denen er nach der Tragödie kämpfte, finanziert. "Meine Frau starb nur wenige Tage vor 9/ 11," sagte er, "und die ganze Welt taumelte von den Ereignissen des Tages. Ich suchte nach einem Weg, um einen würdigen Weg für die vielen Gefühle die ich hatte. zu erkennen, und dieses Denkmal war die perfekte Form. "

Der US-Botschafter in Israel James Cunningham nahm an der Zeremonie der feierlichen Eröffnung des Denkmals teil, ebenso wie der US-Kongressabgeordneten Erik Paulsen, der eine Delegation aus den Vereinigten Staaten führte. Sie wurden durch Minister des israelischen Kabinetts, von Knesset -Mitglieder und vielen Familien der Opfer von 9/ 11, sowie andere Ehrengäste begleitet.

 

Arutz Sheva - Foto: Mahnmal für die Opfer von 9/11 (Foto: Arutz Sheva)

 

 

Lesen Sie hierzu auch:

 

haOlam.de - Interaktiv und zum mitgestalten

haOlam.de - die `Gefällt mir´-Seite bei Facebook - immer ich Echtzeit informiert werden, wenn neue Artikel und Meldungen bei haOlam.de online erscheinen

haOlam.de - Dein Magazin - die Facebook-Gruppe zum diskutieren der Artikel und zum vorschlagen von Themen und Artikeln für haOlam.de - und zum diskutieren rund um haOlam.de und die Themengebiete des Magazins.


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Donnerstag, 12 September 2013