Rabbiner beim Besuch des Grabes seines ermordeten Sohnes angegriffen

Rabbiner beim Besuch des Grabes seines ermordeten Sohnes angegriffen


Rabbiner beim Besuch des Grabes seines ermordeten Sohnes angegriffen

Islamistische Jugendliche haben den Rabbiner Yitzhak Cohen auf einem Friedhof in der israelischen Hauptstadt Jerusalem körperlich angegriffen, als dieser das Grab seines von islamistischen Terroristen ermordeten Sohnes besuchte. Der Überfall auf dem Friedhof auf dem Jerusalemer Ölberg dauerte rund 40 Minuten, wie Rabbi Cohen heute dem Nachrichtensender Arutz Sheva berichtete. Kritiker bemängeln immer wieder, das die Polizei zu zurückhaltend gegenüber den gewaltkriminellen Straßenterroristen agiert und fordern die Wiederherstellung des staatlichen Gewaltmonopols, wie es in jedem anderen demokratischen Rechtsstaat ebenfalls herrscht und nicht in Frage gestellt werden darf.

 

Foto: "Friedensille", islamistischer: "Tötet Juden für den Frieden"


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Mittwoch, 15 Januar 2014

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 21% erhalten.

21%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal