Kein Wille zum Frieden: Raketenangriffe auf Israel

Kein Wille zum Frieden:

Raketenangriffe auf Israel


Raketenangriffe auf Israel

Aus dem Gazastreifen wurden in der vergangenen Nacht mindestens sechs Raketen in Richtung der Stadt Aschkelon gefeuert. Nach Angaben der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) konnten mithilfe des Abfangsystems Iron Dome fünf der Kassam-Raketen abgefangen werden. Eine weitere Rakete schlug auf offenem Feld ein.

Etwa um 1:20 Uhr Ortszeit heulten in Aschkelon und in der Umgebung die Sirenen, nachdem Anwohner laute Explosionen gemeldet hatten. Es gab keine Verletzten oder Sachschäden.

In Reaktion auf die Angriffe beschoss die Luftwaffe der ZAHAL mehrere Ziele im Gazastreifen und zerstörte dabei mehrere Waffenlager palästinensischer Terroristen und Produktionsstätten für Raketen.

Der Raketenangriff folgt einer Reihe von Vorfällen in den vergangenen Wochen. Unmittelbar nach der Beerdigung des ehemaligen Ministerpräsidenten Ariel Sharon wurden am Montag zwei Raketen aus dem Gazastreifen abgefeuert, die in einer unbewohnten Gegend im Negev einschlugen. In der vergangenen Woche wurden drei Mörsergranaten auf Soldaten der Verteidigungskräfte geschossen, worauf die ZAHAL mit Angriffen gegen eine Terrorzelle im Gazastreifen antwortete, die sich in der Vorbereitung weiterer Anschläge befanden.

Insgesamt ist damit angesichts von über zehn Raketen gegen Israel in den ersten beiden Januarwochen eine deutliche Steigerung zum Vorjahr zu verzeichnen. Im Jahr 2013 wurden insgesamt 50 Angriffe gezählt.

 

ZAHAL/Haaretz, 16.01.14 - Foto: Das Raketenabwehrsystem Iron Dome (Foto: ZAHAL) / Newsletter der Botschaft des Staates Israel in Berlin

 

Lesen Sie hierzu auch:

 

haOlam.de - Interaktiv und zum mitgestalten

haOlam.de - die `Gefällt mir´-Seite bei Facebook - immer ich Echtzeit informiert werden, wenn neue Artikel und Meldungen bei haOlam.de online erscheinen

haOlam.de - Dein Magazin - die Facebook-Gruppe zum diskutieren der Artikel und zum vorschlagen von Themen und Artikeln für haOlam.de - und zum diskutieren rund um haOlam.de und die Themengebiete des Magazins.


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Freitag, 17 Januar 2014

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 21% erhalten.

21%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal