Die täglichen Vorkommnisse vom 21.01.2014

Die täglichen Vorkommnisse vom 21.01.2014


Die täglichen Vorkommnisse vom 21.01.2014

Die täglichen Vorkommnise, die zeigen, wer wie friedlich ist, aber von den deutschen Medien nicht berichtet werden.

Dienstag, 21.01.2014:

- 3 Raketen aus dem Gazastreifen schlugen in offenem Gelände im Kreis Eshkol ein.
- Ein Knessetabgeordneter wurde Opfer eines Steinwurf-Angriffs von Arabern auf der Schnellstraße 60. Er hatte Glück und sie verfehlten sein Auto.
- Zu dem Raketenangriff auf Eilat bekannte sich eine Salafistentruppe aus dem Sinai. Sie wollen Israel „nur Verletzung“ erleben lassen.
- Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 5 wegen Terrorverdacht gesuchte Araber. Dabei entdeckten sie in Jenin einen professionell gemachten Sprengsatz, eine Uzi und Munition.
- Am Morgen wurde von Terroristen ein Sprengsatz am Gaza-Grenzzaun gezündet, der Soldaten treffen sollte. Es gab keine Verletzten.
- Wegen eines verdächtigen Gegenstandes wurde die Jabotinsky-Straße in Ramat Gan gesperrt.
- In Na’alin widersetzte sich ein krimineller Araber gewalttätig der Verhaftung durch israelische Soldaten. Ihm wurde in die Beine geschossen, um ihn zu überwältigen.
- Am Abend ertönte im Kreis Hof Aschkelon das Raketenwarnsystem. Die Sicherheitskräfte konnten aber (erst einmal) keinen Raketenschuss feststellen.
- Soldaten fanden ein großes Waffenversteck mit Schusswaffen, Sprengstoff und Munition in einem PA-Ort nahe der Grünen Linie.
- Ein arabischer Terrorist schoss auf die Ortschaft Zayit Raanan in Samaria. Es gab zum Glück weder Verletzte noch Schäden.

Humanitäres:
- Ein verletzter 19-jähriger Syrer wurde ins Krankenhaus von Tiberias gebracht. Ihm musste auch das zweite Bein amputiert werden.

Heckmeck:
- Der kanadische Premierminister Harper hörte von Mahmud Abbas erneut, dass ein Staat Palästina komplett judenrein zu sein hat.
- Vertreter Israels und der Terroristen sollen sich nächste Woche wieder mit Kerry treffen. (Der weiß vermutlich gar nicht mehr richtig, wie sein Ministerium von innen aussieht…)

 

 

Zusammengestellt von Heplev


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Mittwoch, 22 Januar 2014

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 21% erhalten.

21%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal