Junge Palästinenserin wegen Kritik an Hamas beschimpft und bedroht

Junge Palästinenserin wegen Kritik an Hamas beschimpft und bedroht


Junge Palästinenserin wegen Kritik an Hamas beschimpft und bedroht

Eine Palästinenserin hat durch eine Karikatur die radikalislamistische Hamas und den Islamischen Dschihad erzürnt. Infolge massiver Beschimpfungen und Drohungen bat sie mittlerweile um Entschuldigung.

Der Cartoon von Madschedah Schahin thematisiert die Bemühungen der Hamas , den militärischen Flügel des Islamischen Dschihad im Zaum zu halten. Denn die sogenannten „Al-Quds-Brigaden“ gelten als verantwortlich für die jüngsten Raketen- und Granatenangriffe aus dem Gazastreifen. Die Palästinenserin hat den Premierminister der Hamas in Gaza, Ismail Hanije, dargestellt. Er fordert seinen Hund auf, sich zu beruhigen. Der Hund steht für die „Al-Quds-Brigaden“.

Einem Bericht der Tageszeitung „Jerusalem Post“ zufolge zog die Karikatur schwere Verurteilungen und Drohungen nach sich. Auf Facebook bat Schahin daraufhin um Verzeihung: „Ich möchte mich für den Cartoon entschuldigen, den ich über die Hamas und die Al-Quds-Brigaden veröffentlicht habe. Meine Absicht war es, eine Botschaft in einer klaren und festen Form weiterzugeben. Aber viele bevorzugen es, sich in einer künstlichen Weise mit dem Thema zu befassen, statt zu versuchen, die Idee dahinter zu verstehen.“


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Freitag, 24 Januar 2014

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 21% erhalten.

21%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal