x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Internationaler faschistischer Terrorismus: Der Iran verkündet den Beginn der Bewaffnung der sogenannten "West Bank" [Judaea und Samaria]

Internationaler faschistischer Terrorismus:

Der Iran verkündet den Beginn der Bewaffnung der sogenannten "West Bank" [Judaea und Samaria]




Times of Israel

Der Iran verkündete am Mittwoch, dass er seine Bemühungen verstärken werde, die Palästinenser der West Bank für einen Krieg gegen Israel zu bewaffnen. Die iranische Nachrichtenagentur Fars zitierte den Chef der Basidsch-Milizen, Mohammad Reza Naqdi, der sagte, dass dieser Schritt zu Israels Vernichtung führen werde.

“Die Bewaffnung der West Bank hat begonnen, und die Menschen in dieser Region werden mit Waffen beliefert,”sagte Naqdi, der das landesweite paramilitärische Netzwerk leitet.

“Die Zionisten sollen wissen, dass der nächste Krieg nicht auf die gegenwärtigen Grenzen beschränkt sein wird, und dass die Mudschahedin sie zurückdrängen werden,”fügte er hinzu. Naqdi sagte, dass ein großer Teil des Waffenarsenals und der Ausbildung der Hamas, sowie deren technisches Wissen im vergangenen Konflikt vom Iran bereitgestellt worden sei.

Am Montag zeigte das iranische Staatsfernsehen eine angebliche israelische Drohne, und die Revolutionären Garden sagten, sie hätten diese in Nähe einer iranischen Nuklearanlage abgeschossen. Teheran sagte, es werde mittels Waffenlieferungen an die Araber in der West Bank

Vergeltung üben,

Der arabischsprachige Fernsehkanal Al-Alam strahlte am Montag ein kurzes Video aus, das in einer Wüstengegend aufgenommen worden war und das, so wurde behauptet, Bruchstücke der Drohne zeigen würde. Dem Fernsehsender zufolge wurde die Drohne am Samstag abgeschossen.

Die iranischen revolutionären Garden veröffentlichten am Montag, dem 25. August 2014, auch ein undatiertes Photo, das angeblich die Bruchstücke einer israelischen Drohne zeigt, die der Iran eigenen Angaben zufolge in Nähe einer iranischen nuklearen Anlage abgeschossen hat.

Jedoch waren auf den Bruchstücken keine israelischen Kennzeichnungen zu sehen.

Teheran möchte die Bewaffnung der Palästinenser in Judäa und Samaria “beschleunigen”, um an Israel wegen der angeblichen Spionage Drohne über dem Iran Vergeltung zu üben, erklärte ein Militärkommandeur Anfang der Woche.

“Wir werden die Bewaffnung der West Bank beschleunigen und wir behalten uns das Recht zu jeglicher Erwiderung vor,”sagte General Amir-Ali Hajizadeh, der Kommandeur der Luftstreitkräfte von Irans Elite Revolutionsgarden, in einem Statement auf deren offizieller Webseite sepahnews.com.

Ende Juli hatte Irans oberster Führer Ayatollah Ali Khamenei Feststellungen veröffentlicht, die die Operation Protective Edge verurteilten und erklärten, dass die “West Bank” genau wie Gaza bewaffnet werden sollte.

Die jüngste Warnung erfolgte wenige Tage nachdem die Revolutionsgarden mitteilten, sie hätten eine israelische “Tarnkappen Drohne”im Zentrum des Landes abgeschossen.

Die Garden veröffentlichten am Sonntag ein Statement, in dem sie sagten, dass ihre Streitkräfte eine Rakete auf die Drohne abgefeuert hätten, als diese sich Irans Uran Anreicherungsanlage in Natanz genähert hatte, etwa 240 Kilomater südlich der Hauptstadt Teheran.

Die israelische Armee gab keinen Kommentar ab.

 

Übersetzt von Renate für unseren Partnerblog Aro1.com - - Foto: Terrorist, bereit zum morden (Foto: von atphalix (57948567.2104947Travel_PicturePalestine) [CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons)

 

Lesen Sie hierzu auch:

 


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Dienstag, 02 September 2014






den Abbas fragen die wohl kaum http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/27606/Default.aspx