x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Video: Trump bringt Wende in der US-Außenpolitik

Video: Trump bringt Wende in der US-Außenpolitik


Der ehemalige UN-Botschafter der USA, John Bolton, erklärt Pro-Israel-Aktivisten, dass Donald Trump die US-Außenpolitik zum Besseren verändern wird.

Der frühere US-Botschafter bei den Vereinten Nationen trat bei einem Event der Freunden der Beit El Yeshiva in New York City auf, und berichtete von den bevorstehenden positiven Veränderungen in der US-Außenpolitik gegenüber Israel. Weitere Themen waren der von Obama, Clinton und Kerry zu verantwortende katastrophale Iran-Atom-Deal und die von der vorgänger Administration unterschätzte Gefahr des islamistischen Terrors. Bolton erklärte, er freue sich auf die Amtseinführung von Donald J. Trump und führte weiter aus: „Viele Länder wissen, das es für lange Zeit keine Möglichkeit mehr für sie geben wird, Israel in Schwierigkeiten zu bringen.“

 

 

 


Autor:
Bild Quelle:


Montag, 05 Dezember 2016






Passend zum Thema gibt es einen Artikel von Caroline Glick. Siehe hier: http://robertrickler.blogspot.de/2016/12/michael-flynn-und-was-er-fur-trumps.html (Inhalt: Trump, Mattis, Flynn und Iran)

Es gibt viele Politiker in den USA die die derzeitige und zukünftige Situation genauso sehen, nur die Alleswisser-Journalisten in DE haben eine andere Meinung.

Aber aber.... meine Supertageszeitung "Marburger Käsblatt" und Spiegel Online meines Tablets haben mir aber was ganz ganz anderes gesagt. Ich halte persönlich viel mehr von 400 Euro Teilzeit Mutti Journalisten und ihren Welt-Wirtschafts und Militärstrategischen Analysen, die beim Kochen und auf dem Weg zur Kita überlegt wurden - als Journalistin_INNEN Frau von Welt - als von solch VT Artikeln von irgenwelchen Israelischen-Sächsisch-Ostdeutschen Chemtrail Reichsbürgern. Auch wenn ich mit meiner Freundin Kathrin, gelernte Fach-Kindergärtnerin aus Plauen spreche, über Weltpolitik, meint diese durch intensives Studium der Tagesschau und des fast quasi-intellektuellen ZDF, alles verstanden zu haben. Vorallem warum Merkel es am besten für die nächsten 100 oder 1000 Jahre machen sollte. Sie sagt, ihre "Quellen" aus dem TV, sind ihr mehr wert als alle Bücher und Putins dieser Welt. Fazit: Wenn 2 Böde zusammenkommen, ist der eine Journalist und der andere sein Leser.

Ja, ja -der ehemalige UN-Botschafter hat bestimmt Recht. Außerdem ist die Erde eine Scheibe und ein bischen mehr als 6000Jahre alt.