Islamisten planen zentrale `Nakba-Demo´ am Gedenktag für die gefallenen Soldaten

Islamisten planen zentrale `Nakba-Demo´ am Gedenktag für die gefallenen Soldaten


Extremisten planen ihre jährliche `Nakba´-Veranstaltung als zentrale Großveranstaltung einen Tag vor dem israelischen Unabhängigkeitstag, an dem der Gefallenen und der durch Terror Ermordeten gedacht wird.

Mit dem Wort „Nakba“ (arab. Für „Unglück“ oder „Katastrophe“) bezeichnen Islamisten die Wiedergründung des jüdischen Staates Israel 1948. Jährlich zelebrieren die Islamisten hierzu Umzüge und Demonstrationen. In diesem Jahr soll der „Nakba“-Zirkus am nationalen Gedenktat für die gefallenen Soldaten und die Opfer von Terrorismus, der traditionell unmittelbar am Tag vor dem Unabhängigkeitstag Yom haAtzmaut stattfindet. Zu der Großveranstaltung im westlichen Galiläa erwarten die Islamisten bis zu 25.000 Teilnehmer. Bewohner der Region, Hinterbliebe von Gefallenen und Terroropfern, reagierten mit Empöhrung auf die provokativen Absichten der Initiatoren.


Autor:
Bild Quelle:


Montag, 03 April 2017