x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Abbas und die medizinische Versorgung von Gaza: Geständnis

Abbas und die medizinische Versorgung von Gaza:

Geständnis


Das Regime in Ramallah will, wie Haaretz berichtet, »Palästinensern« aus Gaza wieder gestatten, medizinische Hilfe außerhalb des von der Hamas beherrschten Gebiets zu suchen. Nachdem das »Gesundheitsministerium« der PA noch zu Beginn der Woche geleugnet hatte, die Erteilung von Behandlungsgutscheinen ausgesetzt zu haben, gleicht der Meinungswandel einem Geständnis.

Gegenwärtig versucht das Regime um »Präsident« Abu Mazen, mit allerlei gegen die Bevölkerung Gazas gerichteten Maßnahmen die Hamas herauszufordern. Endete der Versuch, die Versorgung Gazas mit elektrischer Energie zum Erliegen zu bringen, erfolglos – nach Brennstofflieferungen aus Ägypten hat sich die Lage entspannt –, forderte der Medizin-Boykott bereit mehrere Leben.

 

Wiesen Vertreter der PA zunächst Vorwürfe zurück, sie würde überhaupt auf diesem Gebiet gegen die Menschen in Gaza vorgehen, und machten die Hamas und Israel für die Opfer verantwortlich, darunter Neugeborene, entlarvt die für den Sonntag angekündigte Rückkehr zur alten Praxis die Skrupellosigkeit des Regimes Abu Mazens. Es geht über Leichen und macht mit ihnen Propaganda.

 

Verdiente ein ernsthafter Kampf gegen die Hamas alle Unterstützung, geht es Ramallah allerdings gar nicht darum, die Islamisten loszuwerden. Saeb Erekat, der Generalsekretär der PLO, verteidigte die Hamas eben in New York sogar gegen Vorwürfe, eine terroristische Gruppierung zu sein. Die PA will an der Macht über Gaza beteiligt werden, nicht mehr. Dafür opfert sie »Palästinenser«.

 

Mit dem Eingeständnis ihrer Verantwortung für die Toten vom Wochenanfang machte die Gang um Abu Mazen deutlich, tatsächlich keinesfalls besser zu sein als die Islamisten. Freilich, um auf der internationalen Bühne hoffähig zu sein, ist etwas Verstellung nötig, doch in ihrem Kern sind die Fatah und ihr Regime der Hamas zum Verwechseln ähnlich. Beide gehören daher geächtet.

 

 

tw_24


Autor:
Bild Quelle:


Sonntag, 02 Juli 2017