Premierminister Netanyahu empfängt US-Sicherheitsberater Bolton

Premierminister Netanyahu empfängt US-Sicherheitsberater Bolton


Premierminister Benyamin Netanyahu hat am Sonntag in Jerusalem den nationalen Sicherheitsberater der US-Regierung, John Bolton, zu einem Abendessen empfangen. Ebenfalls anwesend waren US-Botschafter David Friedman und der israelische Botschafter in den USA, Ron Dermer.

Premierminister Netanyahu empfängt US-Sicherheitsberater Bolton

Zu Beginn des Abends erklärte der Premierminister:

„Lieber Botschafter Bolton, John, es ist ein Vergnügen, Sie zu sehen. Wir sind schon seit vielen Jahren Freund, und ich kann bezeugen, dass Sie sowohl im Amt, als auch darüber hinaus ein wundervoller Freund sind – ein wundervoller Freund Israel und ein wundervoller Anwalt der amerikanisch-israelischen Allianz.

Und es besonders bedeutsam, Sie hier zu empfangen, nach den wichtigen Entscheidungen von [US-]Präsident Trump, die Botschaft nach Jerusalem zu verlegen und das fürchterliche Iran-Abkommen zu verlassen.

Ich freue mich darauf, mit Ihnen viele Themen zu besprechen, doch das wichtigste ist, wie man die iranischen Aggressionen in der Region zurückdrängen und sicherstellen kann, dass Sie [Iran] niemals an Atomwaffen gelangen. Viele andere Dinge, aber ich denke, dies ist ein guter Anfang.“

Der nationale Sicherheitsberater Bolton erklärte:

„Es ist eine große Ehre, hier zu sein. Es ist großartig, Sie wieder zu sehen und über die US-amerikanisch-israelischen Beziehungen zu sprechen.

Es waren aufregende anderthalb Jahre in der Regierung von [US-Präsident] Trump mit einigen der Dinge, die Sie genannt haben. Wir stehen natürlich vor großen Herausforderungen, für Israel für die USA und für die ganze Welt. Das iranische Atomwaffenprogramm und das ballistische Raketenprogramm stehen ganz oben auf der Liste. Ich bin also glücklich, hier zu sein und freue mich auf unsere Gespräche.“

Am Montag trafen der nationale Sicherheitsberater und der Premierminister erneut zusammen.

 


Amt des Premierministers - Foto: Sicherheitsberater Bolton und Premierminister Netanyahu (Foto: GPO/Amos Ben Gershom)


Autor:
Bild Quelle:


Dienstag, 21 August 2018

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage