Iran errichtet neue Raketenanlage in Syrien

Iran errichtet neue Raketenanlage in Syrien


Eine gut informierte militärische Quelle sagte gegenüber Zaman al-Wasl, dass der Iran in der Nähe von Damaskus, in einer von Maher al-Assad (Bruder von [Präsident] Bashar und De-facto-Kommandeur der vierten Panzerdivision) kontrollierten Basis eine neue Raketenanlage errichtet.

Der Bau des geheimen Hangars hat unter Aufsicht iranischer Militärexperten bereits begonnen. Der Iran hat die Absicht, dort seine mobilen ballistischen Kurzstreckenraketen Burkan-2H oder Volcano-2H zu produzieren und weiterzuentwickeln. Nach Angaben der Quelle sollen auch Golan-Raketen hergestellt werden deren neueste Version Golan 1000 einen 450 kg schweren Sprengkopf trägt.

Auf aktuellen Satellitenbildern der iranischen Anlage nordwestlich von Damaskus, kann man den Bau des riesigen Hangars erkennen. (…) Das Assad-Regime hatte bereits mit dem Bau von Raketenanlagen begonnen, die jedoch von Israel im vergangenen Jahr beschossen wurden. Die militärische Quelle sagte gegenüber Zaman al-Wasl, dass ein schneller Sanierungs- und Wiederaufbauprozess inmitten des Dorfes Sheikh Ghadban, nördlich der Stadt Mesyaf im Gange sei. Sowohl die iranische als auch die libanesische Hisbollah-Miliz nutzen die Basis. Israel führte im Jahr 2018 über 50 schwere Luftangriffe gegen iranische Ziele in dem vom Krieg zerrütteten Land aus. Laut israelischen Spitzenbeamten will der jüdische Staat unter allen Umständen die Bildung eines ‚schiitischen Korridors‘ verhindern, der ‚Teheran mit Damaskus verbindet‘.

Auch ein iranischer Gebäudekomplex, der letzten Mai durch die israelischen Luftangriffen in der Nähe des Flughafens in Damaskus zerstört worden war, wurde zwischenzeitlich wieder aufgebaut. Das Lagerhaus war das iranische Hauptquartier am Internationalen Flughafen der syrischen Hauptsatdt

 

Übersetzt von MENA Watch


Autor: MENA Watch
Bild Quelle:


Montag, 11 Februar 2019






Richtiger wäre vielleicht, daß der Iran "versucht" eine Raketenanlage zu bauen. Die lernen es doch nimmermehr. Die israelische Luftwaffe wird auch diesen Plan in Staub und Asche legen.

Das hab ich heute Abend in den Nachrichten auch schon gehört. Mich erinnert das an eine stelle in der Bibel wo es heißt, dass ein Angriff aus dem Norden den 3. Weltkrieg einleiten wird und somit das weltende.




70% der Iranerinnen wollen Abschaffung der Kopftuchpflicht

 70% der Iranerinnen wollen Abschaffung der Kopftuchpflicht

Der Iran hat 2.000 neue Mitglieder der Moralpolizei eingewiesen, um auf das zu reagieren, was Beamte als `zunehmende Missachtung´ der Hijab-Pflicht bezeichnen.

[weiterlesen >>]

IS behauptet, binnen eines Jahres eine Atomwaffe kaufen zu können

 IS behauptet, binnen eines Jahres eine Atomwaffe kaufen zu können

ISIS hat die jüngste Ausgabe seines Propagandamagazins Dabiq genutzt, um darauf hinzuweisen, dass die Gruppe so schnell expandiert, dass sie innerhalb eines Jahres ihre erste Atomwaffe kaufen könnte.

[weiterlesen >>]

Saudi-Arabien will Mann hinrichten, der bei Verhaftung 13 Jahre alt war

 Saudi-Arabien will Mann hinrichten, der bei Verhaftung 13 Jahre alt war

Eine Gruppe von Jungen auf Fahrrädern versammelt sich in einer staubigen Seitenstraße im Osten Saudi-Arabiens.

[weiterlesen >>]

Selbstmordrate im Iran steigt

 Selbstmordrate im Iran steigt

Während der letzten Tagen begingen vier Frauen und zwei Männer Selbstmord, unter anderem durch Selbstverbrennung, Einnahme von Tabletten und Erhängen.

[weiterlesen >>]

Wenn der Kampf gegen Israel als wichtiger gilt als ein besseres Leben

 Wenn der Kampf gegen Israel als wichtiger gilt als ein besseres Leben

Seit dem Ende des Gaza-Krieges 2014 haben die Hamas und der Palästinensische Islamische Dschihad (PIJ) in Gaza Raketen gegen israelische zivile Ziele abgefeuert und damit israelische Luftangriffe als Vergeltungsschläge in acht Eskalationsrunden provoziert, die Teil eines bereits lange andauernden Krieges sind.

[weiterlesen >>]

Syrien: Russisches Militär vertreibt Iran aus Marinehafen in Tartus

 Syrien: Russisches Militär vertreibt Iran aus Marinehafen in Tartus

Die russischen Streitkräfte in Syrien haben mit Unterstützung der syrischen Regimekräfte, die unter ihrem Kommando standen, in den letzten Wochen pro-iranische Milizen vertrieben, die ein ziviles Dock im Marinehafen Tartus übernommen hatten.

[weiterlesen >>]