Helden der Nächstenliebe: Shekulo Tov Group

Helden der Nächstenliebe: Shekulo Tov Group

Helden der Nächstenliebe: Shekulo Tov Group


`Shekulo Tov´ - Erhöht die Chancen von Menschen mit Einschränkungen in der freien Marktwirtschaft.

Helden der Nächstenliebe: Shekulo Tov Group

Die Shekulo Tov Group (Hebräisch für “Alles wird gut”) wurde 2005 von Irad Eichler gegründet, um Menschen mit psychatrischen Defiziten zu ermöglichen einen Platz in der Gesellschaft einzunehmen, ihre Ziele zu erreichen und ein selbstständiges Leben zu führen. Da eine gute Inklusion in die Gesellschaft primär davon abhängt  welche Möglichkeiten betroffene Menschen in der Mehrheitsgesellschaft  erhalten, bietet Shekulo Tov sowohl berufliche Bildung, Arbeitsplätze und Freizeitangebote. Durch diese Angebote sollen Menschen mit psychatrischen Einschränkungen ihr Eigenpotenzial erkennen, das Stigma gegenüber psychischen Krankheiten verringern und  ihre Inklusion voran bringen. Heute unterstützt Shekulo Tov mehr als 5.700 Patienten mit mentalen Erkrankungen in Israel. Von ihnen finden 24% ihren Weg zurück in den regulären Arbeitsmarkt, in Europäischen Ländern handelt es sich durchschnittlich um 1%. 2017 erhielt das Projekt, für seine herausragende Arbeit den Preis des „UN Zero Project 2017 for innovative Practice on Employment, Work and Vocational Education and Training“.

Angebote von Shekulo Tov:

1.      Integrative Production Plants

Die integrative Produktionsstätte simuliert  ein Arbeitsumfeld, welches seinen Angestellten ermöglicht Berufsqualifikationen zu erhalten, während es positive Auswirkungen auf ihre Genesung hat. Das Projekt beinhaltet eine facettenreiche Bandbreite an Fortbildungen, sowohl innerhalb wie auch außerhalb der eigentlichen Produktionsstätte.

Hergestellt werden Schokolade, andere Süßigkeiten, Kerzen, Seifen und Papeterie Produkte.

Zurzeit hat dieses Angebot 1.000 Rezipienten. Von Ihnen werden jährlich 15% auf dem Arbeitsmarkt vermittelt.

2.      Erkuti

Erkuti ist ein Verbund von, in ganz Israel verteilten, Verkaufsstellen, welche die hochwertigen Produkte von „Integrative Production Plants“ anbieten. Zusätzlich verkauft Erkuti seine Produkte an verschiedene Firmen, zum Beispiel als Präsente für Konferenzen und andere Veranstaltungen. Die Angestellten erhalten die Möglichkeit ihre Arbeitsqualifikationen, in einem natürlichen Arbeitsumfeld, in Mitten der israelischen Gesellschaft auszubauen. „Erkuti“ fungiert zusätzlich als Begegnungsstätte, durch welche Menschen mit und ohne psychische Erkrankungen einander in einem positiven und produktiven Umfeld begegnen. Diese positive Erfahrung hilft unteranderem das soziale Stigma gegenüber den Betroffenen abzubauen.

Zurzeit hat dieses Angebot 780 Rezipienten. Von Ihnen werden jährlich 27% auf dem Arbeitsmarkt vermittelt.

3.      Rebooks

Mit 450 verschiedenen Verkaufsstellen handelt es bei Rebooks um einen der führenden Anbieter von gebrauchten Büchern. Die Bücher werden in Kaffes, Kindergärten, Firmen und Fitnessstudios oder über die Website und Soziale Netzwerke angeboten. Durch die Arbeit bei Rebooks verbessern die Angestellten sowohl ihre hard- wie auch ihre soft working skills. Unterandrem schult die Arbeit bei Rebooks die Angestellten  im Sammeln, Sortieren und dem Vertrieb von Büchern, im Kontakt mit den Kunden werden außerdem Erfahrungen im Kundenservice erlangt.

Zurzeit hat dieses Angebot 830 Rezipienten. Von Ihnen werden jährlich 24% auf dem Arbeitsmarkt vermittelt.


Autor: Botschaft Israel
Bild Quelle: Screenshot


Dienstag, 12 März 2019







  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 7+ 5=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!