Erdogan bezeichnet Netanjahu als kindermordenden Tyrannen

Erdogan bezeichnet Netanjahu als kindermordenden Tyrannen


Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Israels Premierminister Benjamin Netanyahu am Mittwoch als `Tyrannen´ bezeichnet, der palästinensische Kinder `massakriert´ habe.

Erdogan reagierte mit dieser Aussage auf die vorangegangenen Kommentare von Netanjahu, in denen dieser den türkischen Führer als ‚Diktator‘ und als ‚Witz‘ kritisiert hatte, nachdem sich beide Politiker bereits einen Tag lang Wortgefechte geliefert hatten. Die Beziehungen zwischen der Türkei und Israel sind angespannt und Erdogan, der sich selbst als Verfechter der palästinensischen Sache versteht, ist ein lautstarker Kritiker der israelischen Politik. Die beiden Politiker lieferten sich in der Vergangenheit immer wieder einen Schlagabtausch bezüglich Gaza.

‚Hey Netanyahu, benimm Dich gefälligst. Du bist ein Tyrann, Du bist ein Tyrann, der siebenjährige palästinensische Kinder massakriert hat‘, sagte Erdogan bei einer Kundgebung in der türkischen Hauptstadt Ankara. Erdogan verwies auch auf die Zusammenstöße zwischen der israelischen Polizei und Palästinensern in Jerusalem und kritisierte das Betreten des Tempelbergs durch die israelische Sicherheitskräfte. ‚Provoziert einfach nicht‘, sagte er, bevor er mit einer Aussage fortfuhr, die als implizite Drohung gegen die jüdische Gemeinschaft der Türkei verstanden werden kann. ‚Wir Ihr sehen könnt, haben wir keine Juden in diesem Land unterdrückt. Wir haben hier nichts von dem, was Ihr [mit den Moscheen auf dem Tempelberg; Anm. Mena Watch] macht, mit Synagogen gemacht. Provoziert uns nicht. Wir werden nicht in diese Falle tappen.‘

 

The Times of Israel - Übersetzt von MENA Watch


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: AMISOM Public Information [CC0]


Freitag, 15 März 2019






Wenn man sich vorstellt, dass die EU-Diktatur in Brüssel, vor ein paar Jahren, Erdogan als Vermittler zwischen Israel und den Palästinensern eingesetzt hat, ist zu erkennen, welcher Saustall sich in Brüssel befindet. Dieses Regime muss bekämpft werden bis auf`s Blut, denn das ist im Grunde eine Vereinigung, die den Terror und die Diktatur unterstützt. Die heutige EU muss verschwinden, so schnell wie nur möglich !

Bei dem Versuch die Seeblockade nach Gaza zu durchbrechen wurden auf dem Schiff Mavi Marmara bei Auseinandersetzungen mit israelischen Soldaten neun türkische Aktivisten getötet. Damals zahlten die Israelis 20 Millinen Dollar Entschädigung an die Türkei. So wie die Beziehung zu Erdowahn sich entwickelt hat, hätte man sich diese Zahlung ersparen können. Ausgerechnet der Obertyrann reißt das Maul am weitsten auf.

Zu wem die Bundesregierung wohl haltet? Zu Premierminister Netanjahu oder Erdogan? Peter Altmaier auf Twitter am 27. September 2018: "Deutschland/Türkei sind Freunde & Verbündete. Wir arbeiten für Freiheit, Glück, Wohlstand & Frieden für 160 Mio Menschen & für ganz Europa.”

ich bezweifle sehr stark, daß Netanjahu palestinensische Kinder massakriert hat, was für mich feststeht ist das Massaker an Jesiden durch türkische Soldateskas.

@4Alex: Bibi "massakriert" nicht nur, er macht aus dem Kinderblut Matzen zum Pessach. Das wollte Erdobub eigentlich sagen. Hats aber sein gelassen, weil, die Mär is zu abgedroschen. ☺




Iranischer Kleriker: `Geburten-Dschihad´ gegen feindliche Verschwörungen

 Iranischer Kleriker: `Geburten-Dschihad´ gegen feindliche Verschwörungen

Der Leiter der Politik- und Ideologieabteilung der iranischen Armee sagt, Fortpflanzung ist ein `Dschihad´ zur Erhöhung der Zahl der Schiiten, um ‚Feinde‘ zu überwinden.

[weiterlesen >>]

Irreführung in öffentlich-rechtlichen Medien:

``Palästinenser bei Angriffen getötet´

``Palästinenser bei Angriffen getötet´

`Aber auch im Gazastreifen hat es wieder Angriffe gegeben, bei denen fünf Palästinenser getötet wurden´, hieß es gestern vor einem ZiB1-Bericht über Zusammenstöße am Tempelberg in Jerusalem.

[weiterlesen >>]

Zwei Wochen Dauererektion - Krankenhaus

Zwei Wochen Dauererektion - Krankenhaus

In Berlin musste ein Teilnehmer des diesjährigen CSD ins Krankenhaus eingeliefert werden.

[weiterlesen >>]

Politischer Islam? Leugnen, was nicht zu leugnen ist

 Politischer Islam? Leugnen, was nicht zu leugnen ist

Soll man sich freuen, wenn Rechtsextremisten oder Islamisten sich öffentlich gegen den Antisemitismus wenden? Diese Frage kann nur mit Ja beantwortet werden.

[weiterlesen >>]

Iran: Massive Erhöhung der Gelder für die Terrorgruppe Hamas

 Iran: Massive Erhöhung der Gelder für die Terrorgruppe Hamas

Zwei Wochen nachdem eine Hamas-Delegation auf Besuch in Teheran war, berichten israelische Medien über eine bemerkenswerte Erhöhung der iranischen Finanzhilfe für die palästinensische Gruppierung.

[weiterlesen >>]

Netanjahu punktet mit Außen- und Sicherheitspolitik

 Netanjahu punktet mit Außen- und Sicherheitspolitik

Eine neue Umfrage ergibt, dass die Israelis mit der Leistung von Premierminister Benjamin Netanjahu in den Bereichen Sicherheit und Außenpolitik weitgehend zufrieden sind, nicht aber mit seiner Politik in innenpolitischen Fragen wie Wirtschaft und Korruption.

[weiterlesen >>]