Kurden schlagen Gefängnisaufstand von IS-Gefangenen nieder

Kurden schlagen Gefängnisaufstand von IS-Gefangenen nieder

 Kurden schlagen Gefängnisaufstand von IS-Gefangenen nieder


Kurdische Streitkräfte haben nach Angaben der von den USA geführten Koalition einen Aufstand in einem Gefängnis in Nordsyrien niedergeschlagen, von dem angenommen wird, dass in ihm britische Angehörige des Islamischen Staates (ISIL) festgehalten werden.

 Kurden schlagen Gefängnisaufstand von IS-Gefangenen nieder

Von Raf Sancehz, The Telegraph

Jihadistische Häftlinge im Dayrik-Gefängnis, nahe der irakischen Grenze, griffen ihre Wachen an und versuchten aus dem Gelände auszubrechen. Die Truppen der Demokratischen Kräfte Syrien (SDF), der von den Kurden angeführten Streitmacht, unterwarfen die Aufständischen, ohne Verluste zu verzeichnen, so ein Koalitionssprecher. Westliche Flugzeuge stellten den SDF-Kämpfern Luftaufnahmen zur Verfügung, während diese die Ordnung wiederherstellten. ‚Die SDF haben die Situation friedlich gelöst und alle Häftlinge in die Verantwortung genommen wurden, ohne dass Verluste gemeldet wurden‘, sagte Colonel Scott Rawlinson. (…)

Der Aufstand in Dayrik unterstreicht die Gefahr, Tausende von ISIL-Kämpfern in Gewahrsam der SDF zu lassen, trotz der Bitten der Kurden an Großbritannien und andere westliche Länder, ihre Bürger zurückzuholen. Die kurdischen Behörden haben wiederholt vor möglichen Fluchtversuchen durch die ISIL-Kämpfer gewarnt, sollten die SDF dazu gezwungen sein, ihre Truppen von den Gefängnissen abzuziehen, um sich einer Offensive der Türkei oder des syrischen Regimes entgegenzustellen. Die Kurden haben bereits erklärt, dass sie bereit sind, die Jihadisten vor einen internationalen Gericht in Syrien zu stellen, aber die westlichen Länder müssten Geldmittel für die Hafteinrichtungen bereitstellen.

 

Übersetzt von MENA Watch


Autor: MENA Watch
Bild Quelle:


Donnerstag, 11 April 2019







  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 6+ 5=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!
 

 



Israelischer Luftschlag gegen iranische Raketenfabrik in Syrien

 Israelischer Luftschlag gegen iranische Raketenfabrik in Syrien

Satellitenbilder, die von der israelischen Nachrichtenagentur ImageSat International (ISI) am Sonntag veröffentlicht wurden, zeigten die vollständige Zerstörung einer angeblichen iranischen Raketenfabrik im Bezirk Masyaf in Syrien, die am Samstag bei einem Israel zugeschriebenen Luftschlag getroffen wurde.

[weiterlesen >>]

Omans Außenminister: Israels Unsicherheitsgefühl muss beendet werden

 Omans Außenminister: Israels Unsicherheitsgefühl muss beendet werden

Der omanische Außenminister forderte die arabischen Länder am vergangenen Samstag dazu auf, Israel zu versichern, dass es im Nahen Osten nicht bedroht sei, wofür er eine außergewöhnlich scharfe öffentlich Zurechtweisung von seinem jordanischen Amtskollegen erhielt.

[weiterlesen >>]

Labour-Führung vereitelt Schritte gegen Antisemiten in der Partei

Labour-Führung vereitelt Schritte gegen Antisemiten in der Partei

Die britische Tageszeitung Sunday Times enthüllte am Sonntag, dass ihr ein Datenträger zugespielt wurde, der belegt, wie die Führung der britischen Labour-Partei angesichts extremer und vulgärster Äußerungen von Antisemitismus untätig bleibt und auf Sanktionen verzichtet.

[weiterlesen >>]

Eine Irreführung namens Zweistaatenlösung

 Eine Irreführung namens Zweistaatenlösung

Als ich neulich einen Zeitungsartikel las, war ich erstaunt, wie selbstverständlich die Formulierung ‚Zwei-Staaten-Lösung‘ im geopolitischen Sprachgebrauch über den israelisch-palästinensischen Konflikt verankert ist.

[weiterlesen >>]

Kurden schlagen Gefängnisaufstand von IS-Gefangenen nieder

 Kurden schlagen Gefängnisaufstand von IS-Gefangenen nieder

Kurdische Streitkräfte haben nach Angaben der von den USA geführten Koalition einen Aufstand in einem Gefängnis in Nordsyrien niedergeschlagen, von dem angenommen wird, dass in ihm britische Angehörige des Islamischen Staates (ISIL) festgehalten werden.

[weiterlesen >>]

Aufruf zur Unterstützung von jesidschen Frauen und ihren Kindern

 Aufruf zur Unterstützung von jesidschen Frauen und ihren Kindern

Offener Brief zum Umgang mit Opfern der Terrormiliz Islamischer Staat (IS).

[weiterlesen >>]