Netanyahu nimmt an Gedenkzeremonie teil

Netanyahu nimmt an Gedenkzeremonie teil


​Premierminister Benjamin Netanyahu nahm am Dienstag an der Gedenkzeremonie für die Gefallenen der Operation Schutzlinie im Jahre 2014 auf dem Herzl-Berg in Jerusalem teil.

In seiner Rede anlässlich der Zeremonie erklärte er, dass Israel Ruhe bewahren möchte, aber auf einen Kampf gegen die Hamas vorbereitet sei.

Der Premierminister sagte, Israel versuche alles, die sterblichen Überreste der gefallenen israelischen Soldaten Oron Shaul und Hadar Goldin nach Hause zu bringen, sowie die israelischen Bürger Abra Mengistu und Hisham a-Sayed, die im Gazastreifen gefangen gehalten werden.

„Ich verneige mich vor dem Verlust und Schmerz und halte mich an meine Pflicht als Premierminister die Gesamtumstände zu sehen. Wir unternehmen große Anstrengungen im Namen aller vermissten Israelischen Sicherheitskräfte und wir haben bewiesen, dass wir zu unserem Wort stehen, als wir den verstorbenen Zachary Baumel nach Hause brachten."

 

Israelisches​ Außenministerium - Foto: Premierminister Netanyahu bei der Gedenkzeremonie der Gefallenen der Operation Schutzlinie


Autor: Botschaft Israel
Bild Quelle: Kobi Gideon / GPO


Freitag, 26 Juli 2019