x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Soll Israel Ilhan Omar und Rashida Tlaib die Einreise genehmigen? [Video]

Soll Israel Ilhan Omar und Rashida Tlaib die Einreise genehmigen? [Video]


Wird das Erleben der von Israel geförderten Koexistenz aus erster Hand die scharfe Kritik von Rashida Tlaib und Ilhan Omar eindämmen?

Ilhan Omar und Rashida Tlaib haben seit ihrer Wahl in den US-Kongress im vergangenen Jahr für viele Schlagzeilen gesorgt. Diese muslimischen Frauen und einige ihrer gleichgesinnten Kollegen stehen an der Spitze der Verfechter aller Bemühungen und Bewegungen gegen Israel.

Und jetzt wollen sie den jüdischen Staat besuchen, den sie „besetztes Palästina” nennen.

In Israel wurde viel darüber diskutiert, ob Omar und Tlaib trotz ihres Status als amerikanischer Gesetzgeber die Einreise gestattet werden sollte oder nicht. In der Tat hat Jerusalem zahlreichen prominenten Anhängern der Boykott-, Divestment- und Sanktionsbewegung (BDS) die Einreise verweigert.

Aber viele Israelis, einschließlich derer, die rechts vom politischen Spektrum stehen, glauben, dass Omar und Tlaib die Einreise nach Israel genehmigt werden sollte. Unter ihnen ist auch der messianisch-jüdische YouTuber Hananya Naftali, der feststellt, dass Omar und Tlaib neben der Tatsache, dass sie eindeutig Antisemiten sind, leidenschaftlich gegen Israel sprechen, ohne jemals hier gewesen zu sein. Vielleicht wird ihre giftige Rhetorik durch Erfahrungen aus erster Hand gebremst werden.

„Sie haben keine Ahnung, wovon sie sprechen”, bemerkt Naftali. „Indem wir sie nach Israel lassen, lassen wir sie die Fakten sehen. Wir haben nichts zu verbergen. Ich möchte, dass sie die Koexistenz zwischen israelischen Arabern, Juden, Christen, Muslimen und Drusen sehen, die Seite an Seite zusammenleben. Israel ist das einzige Land im Nahen Osten, in dem dies möglich ist. “

israel heute


Autor: israel heute
Bild Quelle: Screenshot YT


Dienstag, 06 August 2019






Naftali kann man nur zustimmen, die Frage ist nur wer die Reise der Gruppe plant.

Antisemitische Rassisten gehören aus der Öffentlichkeit verbannt.