USA: Siedlungen im Westjordanland sind nicht illegal

USA: Siedlungen im Westjordanland sind nicht illegal


In einer historischen Wende der US-Politik kündigte die Trump-Regierung an, dass sie israelische Siedlungen im Westjordanland nicht als illegal betrachtet.

USA: Siedlungen im Westjordanland sind nicht illegal

Von Yaakov Katz, Jerusalem Post

Die Änderung der US-Position wurde von Außenminister Mike Pompeo in Washington angekündigt. „Nachdem sie alle Seiten der juristischen Debatte sorgfältig studiert hat, stimmt diese Regierung mit Präsident Reagan überein“, sagte Pompeo unter Bezugnahme auf Ronald Reagans Position, dass Siedlungen nicht von Natur aus illegal seien. „Die Errichtung israelischer Zivilsiedlungen im Westjordanland steht nicht per se im Widerspruch zum internationalen Rechtrecht“, sagte Pompeo.

Wie die Jerusalem Post erfuhr, folgten Pompeos Bemerkungen einer einjährigen Überprüfung durch das Anwaltsbüro des Außenministeriums. Das Team traf sich mit Experten für internationales Recht sowie mit Beamten verschiedener Regierungen, um ihre Meinung zu hören. Pompeo sagte, dass die Überprüfung durch die Entscheidung der Obama-Regierung veranlasst wurde, die Verabschiedung der Resolution 2334 des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen im Dezember 2016 zu ermöglichen, wonach die Siedlungstätigkeit eine „flagrante Verletzung“ des Völkerrechts darstelle und „keine Rechtsgültigkeit“ habe. (…)

Pompeo sagte, dass sich die aktuelle Bekanntmachung nicht auf konkrete Siedlungen beziehe, zu denen es noch konkrete Rechtsfragen geben könne. „Das israelische Rechtssystem bietet die Möglichkeit, die Siedlungstätigkeit anzufechten und humanitäre Überlegungen anzustellen“, sagte er. Amerika, so Pompeo, nehme auch nicht den endgültigen Status des Westjordanlandes vorweg. Das, so sagte er, müsse von den beiden beteiligten Seiten ausgearbeitet werden. Darüber hinaus betonte er, dass die neue Politik nicht auf andere Situationen auf der ganzen Welt anwendbar

 

Foto: US-Außenminister Mike Pompeo


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: Hudson Institute [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)]


Mittwoch, 20 November 2019

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 21% erhalten.

21%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal