Gute Masken, schlechte Medizin? [Video]

Gute Masken, schlechte Medizin? [Video]


So schrecklich die Situation in Europa gerade ist, so sehr gibt die Entwicklung in Asien Hoffnung, dass es auch bei uns bald wieder besser werden könnte.

Gute Masken, schlechte Medizin? [Video]

Von Aron Sperber

Schnell herauszufinden, warum es in Asien besser gelaufen ist als in Europa, wäre wohl ein sehr wichtiger Ansatz.

Im schlechtesten Fall lag es nicht an den Menschen, sondern an einer besonders beschissenen, zufälligen Mutation des Virus. Dann könnte man leider nur wenig von den Asiaten lernen. Was an der europäischen Corona-Version auf jeden Fall anders sein dürfte, ist der Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns, welcher bei asiatischen Erkrankten noch nicht als Symptom beschrieben worden war.

Im besten Fall liegt der Unterschied jedoch einfach daran, dass die Asiaten wegen SARS etc. besser auf das Einhalten von einfachen Schutzmaßnahmen eingestellt waren und mehr Schutzmasken hatten, wie man sie schon in früheren Zeiten bei asiatischen Touristen regelmäßig sah (und damals belächelte).

Die Vorwüfe, dass China den Ausbruch der Krankheit zu spät gemeldet hätte, sind unsinnig. Die Situation in Wuhan war seit Monaten weltbekannt. Was man den Chinesen allerdings sehr wohl vorwerfen kann, ist, dass die Wildtiermärkte, von denen die Krankheit wohl stammt, nur ihrer Hokuspokus-Medizin dienen.

 

 


Autor: Aron Sperber
Bild Quelle: Drug Addiction Clinic VitaWhen using on the Web, a hyperlink to https://www.vperemen.com/ is appreciated. / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)


Donnerstag, 26 März 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 21% erhalten.

21%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal