Hamas droht Israel mit Corona-Terror

Hamas droht Israel mit Corona-Terror


Die Hamas drohte, die Coronazahlen in Israel zu verdoppeln, falls Katar nicht Millionen von Dollar an die in Gaza ansässige Terrorgruppe zahlt.

Hamas droht Israel mit Corona-Terror

Von Baruch Yedid, United With Israel

Die Hamas hat Botschaften an Ägypten und Katar übermittelt und damit gedroht, „halb Israel in die Schutzräume zu schicken und damit die Zahl der Corona-Patienten zu erhöhen“, falls die katarische Finanzhilfe nicht in naher Zukunft an den Gazastreifen übergeben wird. Die libanesische Zeitung Al Akhbar, die über zuverlässige Quellen in der Hamas verfügt, behauptet, Israel habe auf die Drohungen der Hamas geantwortet, dass es erneute Angriffe aus dem Gaza-Streifen nicht tolerieren werde.

Die Forderungen der Hamas erfolgten zu einem Zeitpunkt, an dem die Hamas – aufgrund des Ausnahmezustands im Umgang mit dem Coronavirus und aufgrund der Befürchtung, dass die katarische Hilfe für den Gaza-Streifen verzögert werden könnte – eine Erhöhung der Hilfslieferungen erreichen will. Al Akhbar berichtete, die Hamas verlange, dass die Vermittlerländer Druck auf Israel ausüben, damit es medizinische Geräte zur Verfügung stellt, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern, das im Gazastreifen bereits ausgebrochen ist.

Katar kündigt zuvor an, dass es keine Änderungen seiner Pläne geben wird, und dass die monatliche Finanzhilfe in den Gazastreifen überwiesen wird – dass das Land aber nach einem anderen Weg suche, um das Geld zu übergeben, da der Flugverkehr in der Region eingeschränkt ist und es keine internationalen Flüge gibt. Katar versuche, die Gelder so zu übergeben, dass die Anwesenheit des katarischen Botschafters im Gaza-Streifen nicht erforderlich ist.

Im vergangenen Monat überwiesen die Katarer insgesamt 16 Millionen Dollar, einschließlich eines Zuschusses von je 100 Dollar an 120.000 arme Familien im Gazastreifen.

 

Übersetzt von MENA Watch -


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: CUFI Screenshot


Donnerstag, 26 März 2020

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage