Politik und Leitmedien ohne Schamgrenze

Politik und Leitmedien ohne Schamgrenze


Viele Leit-Medien sind mit fortschreitendem Andauern der Merkel-Regierung längst zu unkritischen Hofberichterstattern und einer links-dogmatischen Gesinnungs-Journaille heruntergekommen.

Politik und Leitmedien ohne Schamgrenze

Von Dr. Rafael Korenzecher

Die Ministerpräsidenten von CDU, SPD, Grüne und SED/Die Linke haben trotz Corona Stress, Kostendruck, allgemeiner wirtschaftlicher Not und ganz anderer, erheblich vordringlicherer Erfordernisse ihrer Länder und der dortigen Bevölkerungen noch kurz vor Mitte März wohl zum Dank für Lakaientreue und Wohlverhalten in der Berichterstattung der öffentlich rechtlichen Medien die ohnehin schon üppig-überdimensionierten GEZ-Zwangsgebühren der Staatssender erhöht. Genehme private Zeitungen werden als Gegenleistung oft großzügig mit staatlichen Anzeigenaufträgen bedacht.

Die Jüdische Rundschau bleibt auch im Interesse der jüdischen Menschen kritisch unabhängig und gehört genau wie Roland Tichy in unserer linksdogmatisierten angepassten Medienlandschaft zu den wenigen Ausnahmen, die unbestechlich und unbeirrt unbequeme Fragen stellen.

 

Dr. Rafael Korenzecher ist Herausgeber der Jüdischen Rundschau und stellvertr. Vors. des Koordinierungsrates deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus


Autor: Dr. Rafael Korenzech
Bild Quelle:


Mittwoch, 06 Mai 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 24% erhalten.

24%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal