Die einfache Welt der „Spiegel“-Seite „bento“

Die einfache Welt der „Spiegel“-Seite „bento“


Indoktrination, Quiz und Antisemitismus

Die einfache Welt der „Spiegel“-Seite „bento“

Von Roger Letsch

Blog-Formate haben Hochkonjunktur. Die FAZ hat ihren Don Alphonso, die Welt hat Henryk M. Broder – der Spiegel hat nur Jakob Augstein geerbt. Letzterer genügte selbst dann nicht, als man immer mehr Blogger-ähnliche Autoren auf SPON unter der Rubrik „Meinung“ zusammenfasste – zumal man sich dort auch den Luxus eines Jan Fleischhauer leistet, dessen Aussagen so gar nicht in die übliche Spiegel-Agenda passen. Spiegel und Spiegel-Online gehen die Leser von der Stange, das ist besonders tragisch, weil es die jungen Leser sind, die keine Erinnerung an die journalistischen Glanzzeiten des Blattes mehr haben und so nicht aus Gewohnheit und Nostalgie Leser bleiben. Der Spiegel musste jünger werden!


Autor: Jüdische Rundschau
Bild Quelle: Screenshot


Samstag, 13 Juni 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 24% erhalten.

24%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal