weitere Artikel

PA nennt Juden, die den Tempelberg besuchen, eine

PA nennt Juden, die den Tempelberg besuchen, eine


Die offizielle Nachrichtenagentur der PA verurteilt den Besuch von Juden an der heiligsten Stätte des Judentums während des Passahfestes.

PA nennt Juden, die den Tempelberg besuchen, eine

Die offizielle Nachrichtenagentur der Palästinensischen Autonomiebehörde, Wafa, berichtet weiterhin von Besuchen von Juden auf dem Tempelberg als "Provokationen" gegen den Islam und die Muslime.

"Heute, Mittwoch, stürmten Siedler die Höfe der gesegneten Al-Aqsa-Moschee unter der strengen Sicherheit der israelischen Besatzungspolizei", berichtete Wafa am Mittwoch als Reaktion auf den Besuch von Juden auf dem Tempelberg zu den Passahfeiertagen. "Der PR- und Kommunikationsbeamte der Jerusalemer Stiftungsabteilung, Firas Aldibes, sagte Wafa, dass 309 Siedler seit dem Morgen den al-Aqsa-Platz (Moschee) vom al-Mugrabi-Tor gestürmt haben und vor ihrer Abreise provokative Führungen durch den Platz durchgeführt haben durch das Kettentor. "

Wafa sagte auch, dass "es erwähnenswert ist, dass 1.322 Siedler die Al-Aqsa-Moschee in den letzten vier Tagen parallel zum jüdischen Passahfest, das bis heute Samstagabend dauern wird, gestürmt haben."


1.200 Juden besuchten den Tempelberg in den ersten Tagen des Passahfestes, doppelt so viele wie Juden, die den Berg in den entsprechenden Tagen während des letzten Passahfestes bestiegen, als der Tempelberg geöffnet war.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Mittwoch, 31 März 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de



Folgen Sie und auf:


flag Whatsapp Whatsapp

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast: