PA nennt Juden, die den Tempelberg besuchen, eine

PA nennt Juden, die den Tempelberg besuchen, eine


Die offizielle Nachrichtenagentur der PA verurteilt den Besuch von Juden an der heiligsten Stätte des Judentums während des Passahfestes.

PA nennt Juden, die den Tempelberg besuchen, eine

Die offizielle Nachrichtenagentur der Palästinensischen Autonomiebehörde, Wafa, berichtet weiterhin von Besuchen von Juden auf dem Tempelberg als "Provokationen" gegen den Islam und die Muslime.

"Heute, Mittwoch, stürmten Siedler die Höfe der gesegneten Al-Aqsa-Moschee unter der strengen Sicherheit der israelischen Besatzungspolizei", berichtete Wafa am Mittwoch als Reaktion auf den Besuch von Juden auf dem Tempelberg zu den Passahfeiertagen. "Der PR- und Kommunikationsbeamte der Jerusalemer Stiftungsabteilung, Firas Aldibes, sagte Wafa, dass 309 Siedler seit dem Morgen den al-Aqsa-Platz (Moschee) vom al-Mugrabi-Tor gestürmt haben und vor ihrer Abreise provokative Führungen durch den Platz durchgeführt haben durch das Kettentor. "

Wafa sagte auch, dass "es erwähnenswert ist, dass 1.322 Siedler die Al-Aqsa-Moschee in den letzten vier Tagen parallel zum jüdischen Passahfest, das bis heute Samstagabend dauern wird, gestürmt haben."


1.200 Juden besuchten den Tempelberg in den ersten Tagen des Passahfestes, doppelt so viele wie Juden, die den Berg in den entsprechenden Tagen während des letzten Passahfestes bestiegen, als der Tempelberg geöffnet war.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Mittwoch, 31 März 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage