weitere Artikel

Totes Kind nach Palästinensischem Luftangriff durch die Hamas in Gaza

Totes Kind nach Palästinensischem Luftangriff durch die Hamas in Gaza


Wieder hat das "Friedliebende" Palästinenser Volk ein Kind getötet, das unschuldig ist, aber als Kollateralschaden bei ihnen gilt. Schließlich Zählen Medial auch nur Ihre Kinder als wertvoll in der westlichen Gesellschaft.

Totes Kind nach Palästinensischem Luftangriff durch die Hamas in Gaza

Bei den bisher schwersten Raketenangriffen auf Israels Küstenmetropole Tel Aviv seit Beginn des Nahostkonflikts sind mehrere Menschen getötet worden.

Nach Angaben der Rettungsorganisation Zaka sei am Dienstagabend eine Frau in der Stadt Rishon LeZion getötet worden. Bei einer zweiten Angriffswelle in der Nacht zu Mittwoch seien dann in Lod bei Tel Aviv eine Frau und ein Kind getötet worden. Israel habe bei einem Gegenschlag zwei Top-Geheimdienstler der Hamas im Gazastreifen getötet.

In Yehud, ebenfalls im Großraum Tel Aviv, sei ein Haus direkt getroffen worden, habe es in israelischen Medien geheißen. Mehrere Menschen seien infolge der massiven Raketenangriffe von militanten Palästinensern aus dem Gazastreifen verletzt worden. In der bereits tagsüber besonders schwer beschossenen Küstenstadt Ashkelon seien nach Angaben der israelischen Polizei bereits Stunden zuvor zwei Frauen bei Raketenangriffen getötet worden.

Israels Luftwaffe habe nach eigenen Angaben mit dem umfangreichsten Bombardement des Gazastreifens seit dem Gaza-Krieg von 2014 reagiert. Dabei seien in der Nacht auf Mittwoch auch der Chef des militärischen Geheimdienstes der Hamas, Hassan Kaogi, und sein Vize Wail Issa „neutralisiert“ worden. Die Armee habe in der Nacht auf Mittwoch zwei mehrstöckige Gebäude im Gazastreifen zerstört. Den Angaben zufolge hätten sich darin Büros ranghoher Hamas-Mitglieder befunden. Die Bewohner der Gebäude waren vor dem Angriff von Israels Streitkräften gewarnt worden. Der internationale Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv sei wegen der Angriffe zeitweise für Landungen und Abflüge geschlossen worden.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Mittwoch, 12 Mai 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de



Folgen Sie und auf:


flag Whatsapp Whatsapp

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


Samstag, 29 Mai 2021

UNO verurteilt israelische Bauern wegen Beschädigung von Terrorballons aus dem Gazastreifen

UNO-verurteilt-israelische-Bauern-wegen-Beschdigung-von-Terrorballons-aus-dem-Gazastreifen

Die UNO-Vollversammlung beschloss Dienstag eine Resolution, die israelische Bauern wegen der Beschädigung palästinensischer Brandballons (oder „Terrorballons“) verurteilte, die Militante aus dem Gazastreifen – zusammen mit gelegentlichen Raketensalven – über die Grenze nach Südisrael schicken, was Millionen Dollar Schäden bei Israels Landwirtschaft verursacht.
[weiterlesen...]