weitere Artikel

Araber wegen Verbrennung des 12-Jährigen in Jaffa verhaftet

Araber wegen Verbrennung des 12-Jährigen in Jaffa verhaftet


Mann wegen Molotow-Cocktail-Angriffs auf das Haus in Jaffa verhaftet, bei dem der Junge schwer verbrannt wurde.

Araber wegen Verbrennung des 12-Jährigen in Jaffa verhaftet

Die israelische Polizei und Shin Bet verhafteten einen Araber wegen des Verdachts, einen Molotowcocktail auf ein Haus in Jaffa geworfen zu haben. Ein arabischer 12-jähriger Junge erlitt bei dem Angriff schwere Verbrennungen.

Nach dem Vorfall floh der Verdächtige zusammen mit seinem Partner offenbar aus der Stadt und versteckte sich außerhalb der Stadt. Heute Abend kehrte er nach Jaffa zurück, wo ihn Polizisten aus Tel Aviv überfielen und festnahmen. Heute Abend wird es eine Anhörung geben, um seine Haft zu verlängern, die derzeit hinter verschlossenen Türen stattfindet.

Die Behörden suchen immer noch nach dem Komplizen, der nicht in Jaffa lebt. Seine Identität ist der Polizei bekannt


Der Junge erlitt schwere Verbrennungen im Gesicht und wird derzeit im Sheba Hospital in Tel Hashomer ins Krankenhaus eingeliefert. Zunächst war nicht klar, ob jüdische oder arabische Randalierer den Molotow-Cocktail geworfen hatten.

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Montag, 17 Mai 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de