Wenn Israelkritiker mit Bildern lügen

Wenn Israelkritiker mit Bildern lügen


Jubeln die jungen Juden an der Westmauer in Jerusalem tatsächlich über den Brand auf dem Gelände der Al-Aksa-Moschee, wie Daniel Bax und andere behaupteten?

Wenn Israelkritiker mit Bildern lügen

Es sind Bilder, die verstören und empören, sie zeigen einen Kontrast, der gewaltig ist: Während oben auf dem Tempelberg in Jerusalem die Al-Aksa-Moschee in Flammen zu stehen scheint, singen, hüpfen und tanzen unten an der Klagemauer einige Hundert Juden, manche von ihnen schwenken Israelflaggen. Es sieht so aus, als feierten sie den Brand, zumal sie in die Richtung des Feuers zu blicken scheinen.

Doch kann das wirklich sein? Freuen sich hier tatsächlich Juden überschwänglich darüber, dass eine heilige Stätte der Muslime niederbrennt? Sind sie womöglich aus diesem Anlass an der Klagemauer zusammengekommen? Haben sie gar etwas mit dem Feuer zu tun? (…)

Das Video wurde rasch vieltausendfach geteilt und mit drastischen Worten oder Analogien versehen. „Kristallnacht“, „vergasen“ und „Modern day Nazis“ war beispielsweise zu lesen, ein ehemaliger Redakteur der „taz“ twitterte wütend: „Faschisten bejubeln den Brand eines islamischen Heiligtums. (…) Vor allem jene, die Juden im Allgemeinen und Israelis im Besonderen ohnehin alles Schlechte zutrauen, hegten keine Zweifel daran, dass die Bilder etwas außerordentlich Verwerfliches und Skandalöses zeigen.

Dabei genügt schon eine kurze Internetrecherche, um herauszufinden, dass sich die Wirklichkeit etwas anders darstellt.“

Weiterlesen in der Welt: „Eine vermeintlich brennende Moschee, feiernde Juden und der Krieg der Bilder

erschienen auf Mena-Watch


Autor: Mena-Watch
Bild Quelle: LizasWelt


Dienstag, 18 Mai 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2022 fallen kosten von 12.900€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 16% erhalten.

16%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Mena-Watch

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage