Vor dem Bombenangriff gewarnt, zu evakuieren, sagt Gazan: Wir wollen sterben

Vor dem Bombenangriff gewarnt, zu evakuieren, sagt Gazan: Wir wollen sterben


"So enthüllen wir Ihre Grausamkeit", sagt Gazan dem IDF-Vertreter.

Vor dem Bombenangriff gewarnt, zu evakuieren, sagt Gazan: Wir wollen sterben

In einem Video einer Audioaufnahme, die auf Sky News Arabic veröffentlicht und vom israelisch-arabischen Sozialaktivisten Yoseph Haddad getwittert wurde, ist ein schockierendes Gespräch zwischen einem IDF-Vertreter (der auf Arabisch spricht) und einem Einwohner von Gaza zu hören.

Nach der üblichen Praxis informierte die IDF die Bewohner eines Gebäudes über ihre Absicht, es zu bombardieren, und warnte sie, im Voraus zu evakuieren. Für den Fall, dass Telefonanrufe und Textnachrichten nicht ausreichen, klopft die IDF manchmal auf das Dach und lässt eine kleine Sprengvorrichtung auf das Dach fallen, um die Menschen zum Verlassen zu bringen.

Diesmal stieß der IDF-Vertreter auf hartnäckigen Widerstand gegen die Idee der Evakuierung:

IDF : "Hören Sie, wir werden das Gebäude bombardieren."

Gazan: „Du willst bombardieren? Bombardiere, was immer du willst. “

IDF: "Kein Bruder, wir müssen alles tun, damit du nicht stirbst."

Gazan: "Wir wollen sterben."

IDF: "Aber Sie haben eine Verantwortung für das Leben der Kinder."

Gazan: "Wenn die Kinder sterben müssen, werden sie sterben."

IDF: „G-tt verbietet, G-tt verbietet. Was, willst du sterben? "

Gazan: "So offenbaren wir Ihre Grausamkeit."


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 21 Mai 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage