Chef der Vereinigten Arabischen Liste: Wir werden unserem Volk Staatsland zurückgeben

Chef der Vereinigten Arabischen Liste: Wir werden unserem Volk Staatsland zurückgeben


Koalitionspartner der neuen Regierung spricht auf Arabisch vor der Knesset. "Niemand hat den Negev verkauft, er wird Teil Israels bleiben."

Chef der Vereinigten Arabischen Liste: Wir werden unserem Volk Staatsland zurückgeben

Der Parteivorsitzende der Vereinigten Arabischen Liste (Ra'am), Mansour Abbas, sprach am Sonntag vor der Knesset sowohl auf Arabisch als auch auf Hebräisch über seine Entscheidung, die neue Regierung der nationalen Einheit unter der Führung von Naftali Bennett (Yamina) und Yair Lapid (Yesh Atid) zu unterstützen.

In seiner Rede während einer Sondersitzung der Knesset, die zur Abstimmung über die neue Regierung einberufen wurde, wies Abbas Behauptungen rechter Kritiker zurück, die neue Regierung habe den Negev „ausverkauft“, indem sie illegale Beduinensiedlungen anerkannt habe.

"Niemand hat den Negev verkauft", sagte Abbas. "Es wird ein Teil des Staates Israel bleiben. Unsere Vision ist es, in Frieden, Gleichheit und Zusammenarbeit zu leben."


Abbas gelobte auch auf Arabisch, dass seine Partei "das Land zurückgeben würde, das unserem Volk angeeignet wurde".

"Dies ist ein nationaler Akt der höchsten Ordnung."

Der Vorsitzende der Religiösen Zionistischen Partei, Bezalel Smotrich, antwortete auf die Kommentare von Abbas und sagte: „Also zeigt Abbas wieder einmal eine spektakuläre Show der Heuchelei mit einer nationalistischen Rede auf Arabisch, in der er die Wahrheit sagt; eine Rede voller beruhigender Worte auf Hebräisch beabsichtigt für jüdische Hörer, die blind und taub sind, besonders für solche, die sich selbst dazu machen."

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Dienstag, 15 Juni 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage