Jordanien verhindert Angriff des Islamischen Staates auf israelische Truppen entlang der Grenze - Bericht

Jordanien verhindert Angriff des Islamischen Staates auf israelische Truppen entlang der Grenze - Bericht


Angriff hätte jordanische und IDF-Soldaten ins Visier genommen

Jordanien verhindert Angriff des Islamischen Staates auf israelische Truppen entlang der Grenze - Bericht

Jordanien hat einen Angriffsversuch von Angehörigen des Islamischen Staates (IS) auf israelische Soldaten abgefangen.

Vier Mitglieder der dschihadistischen Organisation wurden im Februar festgenommen und vereitelten ihre Bemühungen, die Toops an der jordanisch-israelischen Grenze anzugreifen, berichtete die Zeitung Al-Rai am Dienstag.

Der geplante Überfall sollte im Gebiet Ghor es-Safi nahe dem südlichen Abschnitt des Toten Meeres im Jordantal stattfinden, berichtete die Zeitung.

Jordans General Intelligence Directorate (GID) nahm die vier Personen fest, bevor sie die Operation starteten, und den ersten von ihnen Ende letzten Jahres. Sie wurden der Verschwörung zu einem Terroranschlag und der Förderung der Ideologie einer terroristischen Organisation angeklagt, wie aus einem von der Staatsanwaltschaft vorgelegten Anklageblatt hervorgeht.

In der Anklageschrift heißt es, dass die IS-Kämpfer die jordanischen Truppen auf dem Weg zum Angriff auf die israelische Grenzstellung angreifen wollten.

Die Beziehungen zwischen Jordanien und Israel erreichten Anfang dieses Jahres einen jüngsten Tiefpunkt, als bekannt wurde, dass Israels damaliger Premierminister Benjamin Netanjahu an Bemühungen beteiligt war, den jordanischen Monarchen zu untergraben .

Nach einem Regierungswechsel in Israel erlebten die Länder ein diplomatisches Auftauen, als König Abdullah II. den israelischen Premierminister Naftali Bennett traf - das erste Treffen der Herrscher der beiden Nationen seit fünf Jahren.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Mittwoch, 28 Juli 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage