PA: Boykott der Siedlungen

PA: Boykott der Siedlungen


Der Kabinettsführer der PA lobt den Boykott von Ben & Jerry und fordert andere Unternehmen auf, diesem Beispiel zu folgen.

PA: Boykott der Siedlungen

Der Kabinettschef der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Mohammad Shtayyeh, fordert den Sicherheitsrat und die Vereinten Nationen auf, ihre Beschlüsse zu „Palästina“ umzusetzen.

In einer Rede zu Beginn der Kabinettssitzung am Montag sagte Shtayyeh, dass der UN-Sicherheitsrat an diesem Mittwoch auf Ersuchen des "Staates Palästina" die Frage diskutieren werde, ob Israel und die "Siedler" dem palästinensischen Volk schaden, darunter im "besetzten" Jerusalem, die fortgesetzte israelische Belagerung des Gazastreifens und das "Leiden der Gefangenen in den Gefängnissen der Besatzung".

Shtayyeh lobte auch die Entscheidung von Ben & Jerry's , den Verkauf seiner Produkte in „israelischen Siedlungen“ einzustellen .


Er nannte den Schritt eine "mutige Entscheidung", sich der "Verfolgung und Rassismuspolitik der Besatzungsbehörden" zu widersetzen, und forderte die arabische und islamische Welt auf, das Unternehmen unter dem Druck der "israelischen Lobby" zu unterstützen und zu ermutigen andere Unternehmen nachziehen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Mittwoch, 28 Juli 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage