Nur ein weiterer Chaos-Tag unter friedvoller Palästinenserherrschaft

Nur ein weiterer Chaos-Tag unter friedvoller Palästinenserherrschaft


Die palästinensische Polizei schloss heute die Büros von „J-Media“ in Ramallah.

Nur ein weiterer Chaos-Tag unter friedvoller Palästinenserherrschaft

Die PA sagt, das wurde gemacht, weil das Organ nicht korrekt lizensiert war, aber der Direktor der Nachrichtenseite wurde vor ein paar Wochen verhaftet und das Handy eines seiner Reporter wurde während der Krawalle, die auf den Tod von Nizar Banat folgten, beschlagnahmt.

Medienfreiheit auf palästinensische Art.

Derweil wurde in Hebron ein Mann namens Basil Fakhri al-Jabari erschossen. Hat nichts mit Israel zu tun.

Die Leute waren sehr aufgebracht und begannen zu randalieren, brannten mehrere Geschäfte nieder, steckten Autos in Brand und schossen mit Waffen.

Hey, sie befinden sich unter Besatzung, natürlich müssen sie gelegentlich etwas Dampf ablassen!


Autor: heplev
Bild Quelle: Screenshot


Mittwoch, 28 Juli 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: heplev

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage