Heute laden wir Sie ein, 5 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

PA-Araber in IDF-Uniform in der Region Binyamin festgenommen

PA-Araber in IDF-Uniform in der Region Binyamin festgenommen


Anwohner bemerkten eine verdächtige Person in IDF-Uniform und meldeten sie. Er wurde im Besitz einer Schrotflinte und eines Messers gefunden.

PA-Araber in IDF-Uniform in der Region Binyamin festgenommen

Am Montagmittag verhafteten IDF-Soldaten der Kfir-Brigade in der Nähe der Gemeinde Ma'ale Levona in Binyamin einen palästinensischen Araber in IDF-Uniform und im Besitz einer Tasche mit einer Schrotflinte und einem Messer.

Ein Sprecher des Regionalrats von Binyamin sagte: „Anwohner, die den Terroristen am Straßenrand entdeckten, riefen die Sicherheits-Hotline an, die direkt der Armee berichtete sowohl Waffen als auch Munition in seinem Besitz haben."

Der Leiter des Regionalrats von Binyamin, Yisrael Gantz, fügte hinzu: „Die Wachsamkeit unserer Bewohner hat einen schweren Angriff verhindert. Die Bewohner, die sofort die Sicherheits-Hotline angerufen haben, haben korrekt gehandelt. Ich danke der Sicherheitsabteilung des Rates sowie der IDF für ihr schnelles Handeln.“ . Ihre effektive Zusammenarbeit hat mit G-ttes Hilfe ein schwieriges Ereignis verhindert."


Am Montagmorgen wurde die verdeckt arbeitende Grenzpolizei in Jenin von Anwohnern angegriffen. Sie waren in der Nacht auf Sonntag in das Flüchtlingslager Jenin eingedrungen, um mutmaßliche Terroristen festzunehmen. Bei dem Schusswechsel am Montag wurden mindestens vier Terroristen getötet. Bei den Sicherheitskräften wurden keine Opfer gemeldet.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Montag, 16 August 2021

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 0% erhalten.

3%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage