Israelische Armee greift Hisbollah-Stellung in der Region Quneitra an

Israelische Armee greift Hisbollah-Stellung in der Region Quneitra an


Die IDF soll am Dienstagabend einen Beobachtungsposten der Hisbollah in der Provinz Quneitra nahe der Grenze zu Israel ins Visier genommen haben, berichteten syrische Staatsmedien.

Israelische Armee greift Hisbollah-Stellung in der Region Quneitra an

Einheimische berichteten von Explosionen und mehrere Videos zeigten eine Granate, die in die Luft flog, bevor sie explodierte.

Es wurden keine Opfer gemeldet.


Laut syrischen Medien brach am Ort des Angriffs ein Feuer aus, das Berichten zufolge von drei israelischen Raketen angegriffen wurde.

Die IDF machte keinen Kommentar zu dem Bericht.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte, eine britische Kriegsüberwachungsstelle, berichtete, dass vom Iran unterstützte Milizen von dem Ort aus operierten, der in der Nähe der drusischen Stadt Hadr angegriffen wurde.

Die Spannungen entlang der Nordgrenze Israels waren hoch, nachdem die Hisbollah  Anfang dieses Monats 20 Raketen auf israelisches Territorium abgefeuert hatte. Das israelische Militär reagierte auf die Raketenangriffe mit Artilleriefeuer und Kampfjets, die in den libanesischen Luftraum eindrangen.

Israel scheut sich nicht davor, die Hisbollah und iranische Ziele in Syrien anzugreifen. Im Juli sollen bei israelischen Angriffen in Westsyrien ein Militärkommandeur der Hisbollah und ein hoher Beamter des Korps der iranischen Revolutionsgarden (IRGC) getötet worden sein.

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Mittwoch, 18 August 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage