Nach Grenzunruhen und Brandanschlägen aus der Luft startet die IDF Luftangriffe auf Gaza

Nach Grenzunruhen und Brandanschlägen aus der Luft startet die IDF Luftangriffe auf Gaza


Israel reagiert häufig mit Luftangriffen auf terroristische Stätten auf Brandballons

Nach Grenzunruhen und Brandanschlägen aus der Luft startet die IDF Luftangriffe auf Gaza

Die IDF führte am Samstagabend Luftangriffe im Gazastreifen als Reaktion auf Brandballonangriffe und Unruhen entlang der Grenze durch.

Die Ziele der Luftangriffe waren laut IDF eine Hamas-Militäranlage und der Eingang eines Hamas-Tunnels.

Israelische Feuerwehrleute arbeiteten am Samstag daran, Brände zu löschen, die durch Brandballons ausgelöst wurden, die von palästinensischen Terroristen aus dem von der Hamas kontrollierten Gazastreifen abgefeuert wurden.

In der südlichen israelischen Region Eshkol in der Nähe der Küstenenklave brachen zwei Waldbrände aus, sagten Feuerwehrleute in einer Erklärung und fügten hinzu, Experten seien zu dem Schluss gekommen, dass die Quelle „Brandballons“ waren.


Das Abfeuern der provisorischen Geräte ist eine gängige Taktik palästinensischer Terroristen im Gazastreifen.

Unterdessen begannen palästinensische Jugendliche der "Night Confusion Unit" am Grenzzaun zu Gaza zu randalieren, Steine ​​und improvisierte Sprengsätze zu schleudern.

Die israelischen Sicherheitskräfte reagierten mit dem Abfeuern von Tränengas und bei mehreren Gelegenheiten mit scharfen Schüssen.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums von Gaza wurden bei dem Vorfall mindestens elf Palästinenser verletzt, drei davon durch scharfes Feuer.

Israel reagiert häufig mit Luftangriffen auf terroristische Stätten auf Brandballons.

Letzte Woche schlug Israel Gaza als Reaktion auf Brandballons, die auch in der Region Eskhol Brände entzündeten.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Sonntag, 29 August 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2022 fallen kosten von 12.900€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 16% erhalten.

16%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage